11.jpg
 
AH -40 Verbandsmeisterschaft Hessen 2009
SG Hoechst Classique schafft sensationell den Hattrick bei den Ü-40 Hessenmeisterschaften

SG Hoechst Classique: V.Eid; M.Walter, J.Brauburger, E.Thielecke; F.Frenda, R.Matejtschek, M.Stahr, M.Bilz, C.Peukert, T.Baylan, T.Merz, R.AitBouhou, M.Licht, A.Grabitsch, M.Weidner, B.Helbing;

SG Hoechst Classique nach dem 3. Gewinn der -40 Hessenmeisterschaft
Die SG Hoechst Classique hat das Kunststück geschafft zum dritten Mal in Folge bei einer Teilnahme von 18 Mannschaften, die Hessenmeisterschaft der Ü-40 Senioren zu erringen. In einem hochklassigen Endspiel schlugen die Classiquer den Finalisten des Vorjahres FC Germania 08 Dörnigheim durch ein Tor von Markus Bilz mit 1:0. Dritter wurde der Neuling SSV Dillenburg der im Elfmeterschießen um Platz 3 den FC Ober-Ramstadt mit 5:4 besiegte.

Im Endspiel kam es zum Aufeinandertreffen der beiden besten Teams des Turniers. Die Hoechster zeigten im Verlauf des Finales die größere Frische und sie gewannen durch den Gewaltschuß von Mittelfeldakteur Markus Bilz, der zu den besten Spielern des Turniers gehörte, glücklich aber verdient. Die Dörnigheimer begannen offensiv und zwangen Toni Eid im Hoechster Tor zu zwei guten Paraden. Danach übernahmen aber die Hoechster Oldies das Kommando Martin Stahr, Markus Bilz und Ralf Matejtschek trieben das Spiel der Classique nach vorne und die SG erarbeitete sich eine Feldüberlegenheit. Klare Torchancen konnten sich die Classiquer aber keine herausspielen, weil die Dörnigheimer Abwehr konzentriert agierte. In der 10. Minute dann die spielentscheidende Szene. Markus Bilz erkämpfte sich an der Mittellinie den Ball lief bis zur Strafraumgrenze und zog mt der „Pike" ab und traf unter die Torlatte, der aufspringende Ball überschritt die Torlinie und die Hoechst Classique lag mit 1:0 in Führung. In den restlichen Spielminuten verwalteten sie das Ergebnis und hatten durch diesen Sieg den dritten Erfolg bei den Hessenmeisterschaften erreicht. Am 29.-30. August werden die Classiquer den Fussball Verband Hessen bei den Süddeutschen Ü-40 Meisterschaften in Bergrheinfeld bei Schweinfurt vertreten.
Die Classiquer gewannen die Gruppe C. Im Auftaktspiel gegen die SG Ueberau zeigten die Classiquer gleich eine hervorragende Leistung. Kapitän Andreas Grabitsch und Mittelfeldregisseur Christian sprühten vor Spielfreude und das gesamte Team war heiß auf die Titelverteidigung. Markus Weidner und Christian Peukert sorgten mit ihren Treffern für den 2:0 Sieg. Pech hatten sie allerdings, dass sich Bruno Helbing, einer der Stützen des Teams nach drei Minuten so schwer verletzte, dass er nicht mehr weiterspielen konnte. Als auch noch Markus Weidner mit Verdacht auf eine Zerrung das Spielfeld verließ war der Kader der Classiquer gleich um zwei Spieler reduziert. Markus Weidner konnte dann während des Turniers aber immer wieder Kurzeinsätze machen. Im zweiten Spiel war die Spielgemeinschaft Sonnenberg/Frauenstein Gegner der Classique. In diesem Spiel reichzte es nur zu einem mageren 0:0, weil die vielen guten Chancen leichtfertig ergeben wurden oder eine Beute des guten Wiesbadener Keepers wurden. 3:0 gewannen die Classiquer das anschließende Match gegen die SG Lispenhausen/Hasselgrund. Christian Peukert brachte die Classique durch einen Strafstoß mit 1:0 in Führung. Matthias Walter erhöhte per Kopfball auf 2:0 und Andreas Grabitschwar für das 3:0 verantwortlich. Im letzten Gruppenspiel gegen den SSV Dillenburg ging es um den Gruppensieg. Mit 1:0 überwanden die Classiquer auch diese Hürde und sie zogen als Gruppenerster ins Viertelfinale ein. Torschütze des goldenen Tores war Martin Stahr mit einem Flugkopfball.
Im Viertelfinale trafen die Hoechster auf den Vertreter des Kreises Biedenkopf den FSV Lahnlust Buchenau. Hochmotiviert begannen die Classiquer das Viertelfinalspiel und die Oldies von der Lahn hatten nicht den Hauch einer Chance gegen die immer besser aufspielenden Hoechster. 3:0 wurden die Buchenauer entzaubert und das Halbfinale war erreicht.
Im Halbfinale trafen die Hoechst auf den FC Ober-Ramstadt. Bereits nach drei Minuten gingen die Classiquer nach einen Traumpaß von Markus Bilz auf Markus Weidner mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit bestimmten die Hoechster das Geschehen und die Ober-Ramstädter kamen zu keinen nennenswerten Chancen. Die überragende Hoechster Abwehr um Libero Jürgen Brauburger, Matthias Walter und Eiko Thielecke hatte die gefährlichen Stürmer der Ober-Ramstädter jederzeit unter Kontrolle und so blieb es beim 1:0. Im Endspiel schoß dann der beste Spieler des Turniers Markus Bilz die Hoechster zur Süddeutschen Meisterschaft nach Bergrheinfeld.