7.jpg
 
Souveräner 4:0 Sieg der SG Hoechst Classique beim ersten AH Ü-40 Kreismeisterschaftsfinale
AH Ü-40 Kreismeisterschaft Main Taunus 2010

SG Hoechst Classique: C.Rudolph; E.Thielecke, B.Helbing, M.Walter, M.Stahr, M.Licht, R.Matejtscheck, F.Frenda, J.Brauburger, N.Tedde, A. Grabitsch, M.Weidner, T.Kaiser, J.Laub;

Tore: 1:0 J.Brauburger, 2:0 M.Weidner, 3:0 A.Grabitsch, 4:0 M.Weidner
 
Andreas Grabitsch, Kapitän der SG Hoechst Classique, nimmt vom stellvertretenden Kreisfussballwart die Glückwünsche zur AH Ü-40 Kreismeisterschaft MTK entgegen
Einen klaren und nie gefährdeten 4:0 Sieg konnte die SG Hoechst Classique am Samstag, den 29.5. im Höchster Stadtpark gegen den SV 09 Hofheim erringen. Bei der erstmals ausgetragenen AH Ü-40 Kreismeisterschaft des Main Taunus Kreises konnten die Classiquer, nachdem sie schon dreimal in Folge die AH Ü-40 Hessenmeisterschaft errungen hatten, nun auch den lokalen Titel des Kreismeisters Main Taunus holen.
Auf dem Höchster Kunstrasenplatz, der Rasen war aufgrund der starken Regenfälle des Vortages gesperrt worden, entwickelte sich ein munteres Spiel, das klar vom großen Favoriten SG Hoechst Classique dominiert wurde. Die Hofheimer zeigten aber eine engagierte und kämpferisch gute Leistung, sodaß sich das Ergebnis in Grenzen hielt. Bis zur 30. Minute hielt das Hofheimer Abwehrbollwerk den ständigen Angriffen der Classiquer stand. Dann war aus Sicht der Hoechster der Bann in der 30. Minute gebrochen.
Das Siegerteam SG Hoechst Classique nach dem 4:0 Sieb bei der AH Ü-40 Kreismeisterschaft des MTK
Nico Tedde hatte mit einem blitzsauberen Pass Jürgen Brauburger bedient und dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und vollendete zum 1:0 Pausenstand. Die Classiquer hatten bis dahin schon etliche gute Chancen, Martin Stahr scheiterte am Torpfosten und Andreas Grabisch sowie Ralf Matejtschek am guten Hofheimer Torhüter. Der Hoechster Keeper Carlos Rudolph blieb in der ersten Hälfte arbeitslos. Kurz nach Wiederanpfiff bereits die Vorentscheidung, als Markus Weidner im Strafraum gefoult wurde und den fälligen Elfmeter zum 2:0 selbst verwandelte. Die Dominanz der Hoechster Oldies wurde nun immer größer und angetrieben vom besten Spieler auf dem Feld Bruno Helbing, erarbeiteten sich die Classiquer Chance um Chance.
Markus Weidner verwandelte einen Elfmeter zum 2:0 für die SG Hoechst Classique
In der 60. Minute erhöhte Kapitän Andreas Grabitsch, nach hervorragender Vorarbeit von Jürgen Laub auf 3:0. Wenige Minuten später setzte sich der stark spielende Franco Frenda auf der linken Seite durch und passte von der Außenlinie auf Markus Weidner, der mit seinem zweiten Treffer den 4:0 Endstand markierte. Nach diesem Triumpf werden die Hoechster Old Boys den Main Taunus Kreis am 26. Juni in Grünberg bei den Hessenmeisterschaften vertreten. Dort wollen die Classiquer versuchen ihren im vorigen Jahr errungenen Titel wieder zu verteidigen.