2.jpg
 
SG Hoechst Classique siegt bei Kunstraseneinweihung der SG Arheilgen mit 6:1
AH Ü-40 Freundschaftsspiel 1.9.2010

SG Arheilgen/Darmstadt – SG Hoechst Classique    1:6 (1:3)

Tore:    0:1, 0:2 P.Seitel, 0:3 R.Müller, 1:4 R.Müller, 1:5 Eigentor, 1:6 R.Müller

SG Hoechst Classique: V.Eid; A.Schubert, B.Helbing, T. Baylan, R.Lindner; F.Frenda, R.Matejtscheck, J.Ferreiro, P.Seitel; R.Müller, A.Grabitsch; T.Kaiser, E.Thielecke;

Das siegreiche Team der SG Hoechst Classique vor dem Spiel gegen die Oldies der SG Arheilgen
Das siegreiche Team der SG Hoechst Classique vor dem Spiel gegen die Oldies der SG Arheilgen
Nach der verpassten Ü-40 Hessenmeisterschaft und einer längeren Sommerpause waren die Old Boys der SG Hoechst Classique wieder im Einsatz. Zur Kunstrasenplatzeinweihung hatte die SG Arheilgen/ Darmstadt die Hoechster Kicker eingeladen und die sprühten bei diesem Spiel gerade so vor Einsatzfreude. 6:1 gewannen die Classique Oldies gegen die AH der SG Arheilgen, die sich mit einigen Ex-Profis wie Bodo Mattern (SV Darmstadt 98), Jürgen Molnar (1.FC Kaiserslautern), Leo Lazaro (Fortuna Köln), Uwe Kuhl (SV Darmstadt 98) und Gerhard Lachmann (SV Darmstadt 98) verstärkt hatten.
Von Anfang an entwickelte sich auf dem hervorragend zu bespielenden Kunstrasenspielfeld eine interessante und gut anzusehende Partie. Die Hoechster  angetrieben von dem überragenden Peter Seitel inszenierten die ersten Angriffe, der gute Arheilger Torhüter konnte aber schon gleich zu Beginn mit einigen tollen Paraden einen Rückstand der Gastgeber verhindern. Nach zehn Minuten dann die 1:0 Führung für die Classiquer. Peter Seitel hatte aus 18 Metern abgezogen und der abgefälschte Schuß fand den Weg ins Tor. Schon fünf Minuten später erzielte der gleiche Spieler nach feinen Rückpass von Jose Fereirro das 2:0. Nach dieser schnellen Führung musste aber auch der Hoechster Keeper Toni Eid zweimal eingeifen und da zeigte er zweimal hervorragende Paraden. Zuerst meisterte er eine eins zu eins Situation als ein Arheilger Angreifer alleine auf ihn zustreuerte, dann lenkte er einen scharf geschossenen Ball gerade noch um den Pfosten. Nach diesen zwei Schrecksekunden übernahmen die SG Oldie wieder das Kommando. Das neue Sturmduo mit Kapitän Andreas Grabitsch und dem Debütanten Roger Müller harmonierte schon prächtig und Roger Müller erzielte mit einem fullminanten Schuß aus 20 Metern den 3:0 Zwischenstand. Eine Unachtsamkeit in der sonst so sicheren Abwehr der Classique führte kurz vor dem Seitenwechsel zum 1:3.
Tekin Baylan (ganz links, rotes Trikot) im Zweikampf mit Bodo Mattern. Aus SG Arheilgen/Darmstadt - SG Hoechst Classique 1:6 (1:3)
Tekin Baylan (ganz links, rotes Trikot) im Zweikampf mit Bodo Mattern. Aus SG Arheilgen/Darmstadt - SG Hoechst Classique 1:6 (1:3)
In der zweiten Hälfte begannen die Arheilger engagiert. Die hervorragend disponierte Abwehr um die herausragenden Bruno Helbing, Tekin Baylan und Alex Schubert war aber jederzeit im Bilde. Nachdem die Arheilger ihr Pulver verschossen hatten und Toni Eid nicht mehr bezwingen konnten kamen die Classiquer noch zu drei weiteren Toren. Roger Müller der immer besser ins Spiel kam erzielte das 4:1 und ein Eigentor der Hausherren führte zum 5:1. Kurz vor dem Spielende schloß wiederum Roger Müller eine tolle Kombination über Peter Seitel und Andreas Grabitsch mit dem 6:1 ab. Eine gute Vorstellung der Classique Kicker bei einem engagiert kämpfenden Gegner.