2.jpg
 
SG Hoechst Classique zeigt gute Leistung gegen die SoMa der SG Oberliederbach
SG Oberliederbach SoMa - SG Hoechst Classique 1:3 (1:2)

SG Hoechst Classique: V.Eid; B.Malesevic, P.Seitel, T.Baylan, R.Matejtscheck; J.Ferreiro, F.Frenda, H.Jakob, J.Brauburger; A.Grabitsch, R.Müller; M.Stahr, E.Thielecke, O.Löwel

Tore: 1:1 R.Müller, 1:2 J.Ferreiro, 1:3 B.Malesevic

Das erfolgreiche Classique Team vor dem Spiel bei der SG Oberliederbach
Das erfolgreiche Classique Team vor dem Spiel bei der SG Oberliederbach
In einem von beiden Seiten gut geführten Freundschaftsspiel besiegte die SG Hoechst Classique die bisher in diesem Jahr auf dem Feld noch ungeschlagene SoMa der SG Oberliederbach. Auf dem Kunstrasenplatz in Oberliederbach entwickelte sich eine auf sehr gutem Niveau stehende Partie. Die Classiquer bestimmten von Anfang an das Spiel. Angetrieben von Helmut Jakob und Jose Ferreiro starteten die Hoechster ihre ersten Angriffe. Die gutgestaffelte Oberliederbacher Abwehr um Ingo Hemberger verstand es aber geschickt die Räume eng zu machen und das Classique Kombinationsspiel so zu stören, dass keine Gefahr für das Hausherrentor aufkam.
Mitte der ersten Halbzeit führte ein Konter der SGO Oldies zur überraschenden 1:0 Führung. Die Classiquer zeigten sich aber nicht geschockt und schon fünf Minuten nach dem Oberliederbacher Treffer glichen die Hoechster durch den stark spielenden Roger Müller aus. Müller wurde von Ralf Matejtscheck mustergültig bedient, umspielte seinen Gegenspieler, drang in den Strafraum ein und erzielte aus spitzem Winkel ein Tor des Monats. Nun lief es bei den Classiquern immer besser. Der überragende Classique Abwehrorganisator Peter Seitel schaltete sich immer wieder ins Angriffsspiel ein und so erarbeiteten sich die Hoechster einige gute Tormöglichkeiten. Den 2:1 Führungstreffer erzielte kurz vor dem Pausenpfiff Jose Ferreiro, der eine Unachtsamkeit des SGO Keepers Schlesier eiskalt nutzte. In der zweiten Halbzeit verstärkte sich noch die Feldüberlegenheit der Classique. Das Flügelspiel wurde forciert und so kamen die
Die Classiquer (Helmut Jakob, weißes Trikot) mußten den Oberliederbachern nur selten hinterherlaufen. Sie bestimmten das gesamte Spiel und waren mit 3:1 erfolgreich.
Classiquer immer wieder gefährlich vor das Oberliederbacher Tor. Die größte Chance zum 3:1 vergab Roger Müller, als er aus kurzer Entfernung nur das Außennetz traf. Kurz darauf dann aber doch die 3:1 Führung. Kapitän Andreas Grabitsch gab eine präzise Kopfballvorlage an Branko Malesevic und der vollendete zum 3:1 Endstand. Die Classique bemühte sich nun auch weiterhin das Ergebnis zu verbessern, aber die SGO Abwehr ließ keinen Treffer mehr zu. Nach den zwei Niederlagen in Rüsselsheim und Hassloch konnten die Classiquer endlich wieder einmal einen Sieg bejubeln. Neben dem überragenden Peter Seitel boten Ralf Matejtscheck, Jose Ferreiro, Tekin Baylan, Rekonvaleszent Martin Stahr und Eiko Thielecke eine sehr gute Leistung. Torhüter Toni Eid zeigte ebenfalls eine hervorragende Leistung und er war ein guter Rückhalt der Classique Abwehr. Ob die Classiquer zur AH Ü-40 Hessenmeisterschaft nach Dietkirchen/Lahn fahren werden, wird sich bei der AH Ü-40 Kreismeisterschaft des Main Taunus Kreises am Samstag den 27. Mai entscheiden. Können die Classiquer ihre Form noch verbessern gelten sie natürlich als erster Anwärter auf die Kreismeisterschaft des Fussballkreises Main Taunus.