1.jpg
 
SG Hoechst Classique zeigt sehr gute Leistung beim Kreisoberligisten
DJK SC SW Flörsheim - SG Hoechst Classique    3:3 (1:1)

Tore: 0:1 F.Frenda, 1:2 J.Ferreiro, 1:3 M.Weidner

SG Hoechst Classique: V.Eid; M.Walter, T.Condic, E.Thielecke, M.Stahr; B.Helbing, T.Baylan, J.Ferreiro, R.Matejtscheck; S. Glavac, M.Weidner; O.Löwel, F.Frenda, M.Licht;

Eiko Thielecke bot in der Innenverteidigung der SG Hoechst Classique in Flörsheim eine ausgezeichnete Leistung
Eine sehr gute Leistung bot die SG Hoechst Classique beim Freundschaftsspiel gegen den 9. der Kreisoberliga Main Taunus DJK SC SW Flörsheim. Beim 3:3 zogen sich die Classique Oldies mehr als achtbar aus der Affaire. Das von Heinz Wulf hervorragend eingestellte Team führte sogar bis fünf Minuten vor dem Abpfiff mit 3:1, gegen den Endspurt der im Schnitt 20 Jahre jüngeren Flörsheimer hatten die Hoechster Old Boys dann allerdings nichts mehr entgegenzusetzen. Pech zudem noch für die Classique, dass sich ihr überragender Torhüter Toni Eid in der ersten Halbzeit an der Schulter verletzte und ausscheiden musste.
Für ihn stellte sich Martin Stahr zwischen die Pfosten und er zeigte, ebenso wie vorher Eid eine ausgezeichnete Leistung.
Das Spiel in Flörsheim auf dem Kunstrasen begann verhalten. Beide Teams tasteten sich erst einmal ab und keines wollte einen Fehler machen. Die Hoechster agierten aus einer gut gestaffelten Deckung heraus. Nach fünf Minuten musste der Abwehrverbund der Classique bereits umgebaut werden, weil sich Matthias Walter ein Muskelzerrung zuzog und das Feld verlassen musste. Für ihn kam Franco Frenda ins Spiel. Nach zehn Minuten dann die ersten Versuche der Classique Oldies zu einem Torerfolg zu kommen. Jose Ferreiro schickte mit einem Traumpaß Markus Weidner, doch der wurde vor dem Torschuß noch gestoppt. Kurze Zeit später hatte sich Bruno Helbing im Mittelfeld durchgesetzt und marschierte auf das Flörheimer Tor. Sein Schuß wurde aber eine sichere Beute des DJK Keepers. In der 30. Minute wurde Markus Weidner kurz vor dem Eindringen in den Strafraum unsanft von den Beinen geholt.
Tekin Baylan war in der zweiten Halbzeit unermüdlicher Antreiber des Classique Teams. Er zählte zu den stärksten Akteuren an diesem Abend.
Den fälligen Freistoß aus 18 Metern versenkte Franco Frenda zur 1:0 Führung für die Hoechster. In der Folgezeit gerieten die Classiquer immer mehr unter Druck. Die von Tade Condic sehr gut organisierte Abwehr und der hervorragend reagierende Kapitän Toni Eid, konnten den Ausgleich aber immer wieder verhindern. Eine Minute vor dem Halbzeitpfiff dann der Verdiente Ausgleich, bei dem sich Toni Eid der Classique Keeper aber so schwer an der Schulter verletzte, das er nicht mehr weiterspielen konnte.
Im zweiten Durchgang wurden die Classiquer immer besser. Der Spielaufbau, der in der ersten Halbzeit nicht immer rund lief, wurde nun zunehmend besser. Angetrieben von Bruno Helbing, Tekin Baylan und Franco Frenda starteten die Hoechster einige sehenswerte Angriffe. In der 55. Minute führte ein solcher durch Jose Ferreiro zum 2:1 für die Classique. Die Flörsheimer verloren etwas den Faden und die Classiquer kamen immer besser ins Spiel. Nach einer präzisen Flanke von Stippo Glavac, gewann Markus Weidner ein Kopfballduell gegen seinen Gegenspieler und legte für Jose Ferreiro auf. Ferreiro scheiterte mit seinem Kopfball zwar noch am gut reagierenden Flörsheimer Torhüter, dieser konnte den Ball aber nicht festhalten und den abgeklatschten Ball verwertete Markus Weidner per Kopf zum 3:1 Zwischenstand. Die Flörsheimer drehten nun noch einmal auf und sie kamen auch zum 2:3 Anschlußtreffer. Im Gegenzug hatte Jose Ferreiro die große Chance das 4:2 für die Classique zu erzielen, er scheiterte aber am Flörsheimer Keeper. Die aufgerückten Hoechster Oldies hatten nun schon etwas Probleme mit der schnellen Rückwärtsbewegung und das nutzten die Gastgeber zum 3:3 Ausgleich aus. In einem sehenswerten Fussballspiel, in dem beide Mannschaften guten Fussball boten, konnte man feststellen, dass die Formkurve der Classique weiter nach oben zeigt. Bis zum AH Ü-40 Kreispokalfinale Main Taunus, am Samstag, den 28. Mai gegen die Spielgemeinschaft SV Hofheim/ SV Kriftel sollten die Hoechster ihren Leistungsstand noch verbessern können und dann werden sie mit guten Voraussetzungen in dieses Endspiel hineingehen. Einziger Wermutstropfen im Classique Lager die Verletzung von Torhüter Toni Eid, bei der man noch nicht weiß, wie lange sie den Hoechster Keeper außer Gefecht setzen wird.