4.jpg
 
Gelungene Generalprobe - SG Hoechst Classique Ü-40 schlägt Trainerauswahl mit 5:1
SG Hoechst Classique Ü-40 - Trainerauswahl Mittelhessen    5:1 (1:0)

SG Hoechst Classique: T.Eid, C.Rudolph; M.Walter, F.Frenda, T.Condic, M.Licht; B.Helbing, K.Mothadi, J.Ferreiro, P.Seitel, M.Stahr; M.Weidner; N.Tedde, T.Kaiser;

Tore: 1:0, 2:0 J.Ferreiro, 3:1 P.Seitel, 4:1 M.Weidner, 5:1 B.Helbing

Als Vorbereitungsspiel zur 5. Süddeutschen Ü-40 Meisterschaft in Karlsruhe-Stuperich trat die Classique Truppe am Samstag, den 25.August noch einmal gegen eine mittelhessische Trainerauswahl an. In einem sehr ansehnlichen Spiel konnten die Hoechster Oldies diese Partie mit 5:1 gewinnen. Das Ergebnis täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg, denn die Trainerauswahl mit Leo Caic, Atze Rompel, Sven Scherer und Jogi Brauburger war keineswegs soviel schwächer als die Classique.
Zu Beginn des Spiels bestimmten die Trainer sogar das Geschehen und hätte Classique Keeper Toni Eid nicht reaktionsschnell vor dem einschussbereiten Brauburger gerettet, wäre die SG schon nach wenigen Minuten in Rückstand geraten. In dieser Phase des Spiels, waren noch viele Abstimmungsschwierigkeiten im Classique Spiel zu bemängeln. Im Laufe der ersten Halbzeit stabilisierten sich die Hoechster aber immer mehr, und angetrieben von „Kiwi" Mothadi, Bruno Helbing und Peter Seidel, kamen sie auch zu ersten Chancen. Die Riesenchance zum 1:0 vergab José Fereirro als er alleine auf das Tor der Trainerauswahl zulief und verzog. Schon fünf Minuten später war es aber Fereirro, der nach einem tollen Doppelpaß mit Mothadi für das 1:0 sorgte. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Im zweiten Abschnitt kamen die Classiquer gleich gut ins Spiel. Markus Weidner spielte José Fereirro frei und dieser erzielte das 2:0. Nach einem schönen Angriff der Trainerauswahl, konnte diese auf 1:2 verkürzen. Nun stand das Spiel auf des Messers Schneide. Die Trainer waren nach Unaufmerksamkeiten in der Classique Abwehr mehrmals vor dem Ausgleich, aber die besten Chancen wurden vergeben. Ein Konter der Classiquer brachte durch Peter Seitel die Vorentscheidung. Markus Weidner mit einem schlitzohrigen Treffer zum 4:1 und Bruno Helbing mit einem sehenswerten Schlenzer zum 5:1 stellten das Endergebnis her. Ein gutes Spiel der Classique, aber bis zum kommenden Wochenende in Karlsruhe muß noch an der Feinjustierung gearbeitet werden. Gelingt das, fahren die Hoechster nicht chancenlos zu den Süddeutschen Ü-40 Meisterschaften.