3.jpg
 
Jubiläumsspiel 60 Jahre FC Lorsbach
SG Hoechst Classique siegt mit 8:1 gegen Lorsbacher Traditionsmannschaft

SG Hoechst Classique: T.Eid; B.Malesevic, J.Radu, S.Petracca, I.Condic; M.Bürkle; A.Vuica, P.Seitel, C.Balzer; S.Müller, J.Ferreiro; C.Mohri, J.Laub, S.Malesevic;

Tore: 1:0, 3:0, 5:0, 6:0, 7:1 S.Müller, 2:0 J.Ferreiro, 4:0 J.Laub, 8:1 C.Mohri;

Das Classique Team vor dem 8:1 Kantersieg bei der Traditionsmannschaft des FC Lorsbach
Das Classique Team vor dem 8:1 Kantersieg bei der Traditionsmannschaft des FC Lorsbach
12.Juni 2013 Zum 60 jährigen Jubiläum hatte der FC Lorsbach die SG Hoechst Classique eingeladen. Auf dem hervorragenden Kunstrasenplatz im Schinderwald trat die Traditionsmannschaft des Veranstalters gegen die Hoechster Oldies an. Eine Viertelstunde konnten die Lorsbacher gut mithalten, dann erzielte Sven Müller die 1:0 Führung und brachte die Classiquer auf die Siegerstrasse. Mit teilweise sehenswerten Ballpassagen konnten die Oldies der SG die zahlreichen Zuschauer immer wieder begeistern. Es wurden auch eine Vielzahl von Torchancen herausgespielt, die aber leichtfertig vergeben wurden oder eine sichere Beute des guten Lorsbacher Keepers Lenz wurden. In der 23. Minute erzielte José Ferreiro das 2:0. Noch vor dem Pausenpfiff erhöhte Sven Müller auf 3:0. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Nach einem genialen 40 Meter Querpaß von Christian Balzer, konnte der eingewechselte Jürgen Laub zum 4:0 vollstrecken.
Die Überlegenheit der Hoechst Classique wurde im zweiten Durchgang immer gravierender. Mit einem Hattrick baute der beste Hoechster an diesem Abend, Sven Müller, das Ergebnis auf 7:1 aus. Zwischenzeitlich hatten die Hausherren nach einem schön vorgetragenen Konter den Ehrentreffer zum 6:1 erzielt. Christian Mohri war es vorbehalten mit seinem Treffer den 8:1 Endstand herzustellen. Die Classique Oldies zeigten nach dem frühen Aus bei der Hessenmeisterschaft gegen den Jubilar aus Lorsbach eine engagierte und streckenweise hervorragende Leistung. Mit Jörn Radu, Ante Vuica und Slavko Malesevic waren bei der Classique drei Neulinge dabei, die  sich nahtlos in das Kombinaltionsspiel einfügten. Jörn Radu bot in der Innenverteidigung eine überragende Leistung und auch Ante Vuica und Slavko Malesevic zeigten, dass sie echte Verstärkungen sind. Nach der Sommerpause Mitte August wird sich die Classique-Truppe auf den Ü-35 Hessenpokal vorbereiten, der im September beginnen wird und am voraussichtlich am 24.Mai 2014 mit dem Finale seinen Höhepunkt erfährt.