3.jpg
 
SG Hoechst Classique scheitert im Halbfinale des Sulzbacher AH -35 Hallenmasters
AH Ü-35 Hallenmasters FC Sulzbach 14. Dezember 2013

SG Hoechst Classique: T.Eid; S.Scholl, F.Frenda, J.Ferreiro, P.Seitel; M.Schell, K.Mothadi, N.Tedde, B.Malesevic;

Das Team der SG Hoechst Classique, das beim Sulzbacher -35 Hallenmasters Platz 3 belegte: stehend v.l.n.r.: F.Frenda, T.Eid, B.Malesevic, S.Scholl, Doc.H.Hake; knieend v.l.n.r.: K.Mothadi, N.Tedde, J.Ferreiro, P.Seitel, M.Schell;
Die Ü-35 Oldies der SG Sossenheim haben das Hallenmastersturnier des 1.FC Sulzbach gewonnen. Im Finale besiegten die Westfrankfurter den FC Rödelheim durch zwei Tore ihres überragenden Spielmachers Kai-Uwe von Höhne mit 2:0. Damit durchbrachen die Sossenheimer die Siegesserie der SG Hoechst Classique, die zuvor das Hallenturnier viermal in Folge gewonnen hatten. Der Titelverteidiger aus Höchst landete nur auf Platz 3, weil die Classiquer im Halbfinale gegen den FC Rödelheim, nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit, die Tore erzielten die beiden besten Classiqueakteure Kapitän Peter Seitel und Stefan Scholl, 1:3 im Neunmeterschießen verloren. Im Neunmeterschießen um Platz 3 besiegten die Hoechster den Gastgeber 1.FC Sulzbach mit 3:1.
Die Sulzbacher, die die Gruppe A vor den FC Rödelheim gewonnen hatten scheiterten im Halbfinale mit 0:2 am späteren Turniersieger SG Sossenheim. Die Sossenheimer spielten in der Gruppe B mit Titelverteidiger SG Hoechst Classique, SG RW Frankfurt, dem FC Eddersheim und TuS Nordenstadt. Es war eine ausgeglichenen Gruppe in der es bis zum letzten Spiel spannend blieb. Die Sossenheimer hatten sich nach drei Spielen bereits für das Halbfinale qualifiziert. Dem Auftakt 1:0 gegen die SG RW Frankfurt folgte ein hart erkämpfter 2:1 Sieg über TuS Nordenstadt und ein souveräner 3:0 Sieg über die enttäuschenden Eddersheimer. Im Spiel gegen die SG Hoechst Classique ging es dann schon um den Gruppensieg. Da das Spiel torlos 0:0 endete, mussten die Sossenheimer bis zum letzten Spiel zwischen der SG Hoechst Classique und SG RW Frankfurt warten, um als Gruppenerster oder -zweiter in die Halbfinalspiele zu gehen. In einem hochklassigen Spielgingen die „Roten" mit 1:0 in Führung. Mit einer hervorragenden Moral und spielerischem Glanz drehten die Classiquer noch das Spiel und durch Tore von Peter Seitel, Branko Malesevic und Nico Tedde siegten sie 3:1. Die Classiquer wurden Gruppensieger und die Sossenheimer Gruppenzweiter. Die SG Oldies hatten zuvor gegen den FC Eddersheim mit 4:3, nach einem 0:2 Rückstand, gewonnen, 2:0 gegen den FC Nordenstadt gesiegt und 0:0 gegen Sossenheim gespielt. In den Halbfinalspielen konnten sich dann aus Gruppe B nur die Sossenheimer für das Endspiel qualifizieren. Der souverän herausgespielte 2:0 Erfolg gegen den 1.FC Sulzbach ebnete den Weg ins Finale. Im zweiten Halbfinale Zwischen Hoechst und Rödelheim gingen die Classiquer früh durch Peter Seitel in Führung. Weitere gute Chancen wurden von den Hoechstern leichtfertig vergeben oder Beute des guten Rödelheimer Torwarts. So kamen die Rödelheimer zum 1:1 Ausgleich. Als sie drei Minuten vor Schluß mit 2:1 in Führung gingen schien das Aus für die Classique schon in der regulären Spielzeit gekommen zu sein. Stefan Scholl glich aber eine Minutre vor Spielschluß aus und so musste das Neunmeterschießen über den zweiten Finalisten entscheiden. Im Shootout hatten die Rödelheimer die treffsicheren Schützen und sie siegten mit 3:1.