11.jpg
 
Benefizspiel in Ofterdingen zugunsten des Altenpflegeheimes Ofterdingen

TSV Ofterdingen : SG Hoechst Classique 3:3 (2:0)

SG Hoechst Classique: C.Sünnbold; S.Petracca, H.Krämer, J.Bötterling; N.Esposito, B.Helbing, R.Hahn, J.Brauburger, A.Conrad; A.Grabitsch, C.Mohri; F.Ochs, J.Molnar

Tore: 1:2 Frank Ochs, 2:2 Alex Conrad, 2:3 Jürgen Molnar

Jedes Jahr veranstaltet der Baden Württembergische Landesligist TSV Ofterdingen an Christi Himmelfahrt ein Benefizspiel zugunsten einer sozialen und karitativen Einrichtung  in der Region. Die Ligamannschaften von SSV Ulm, Kickers Stuttgart, SSV Reutlingen und die Oldies des VFB Stuttgart, sowie vom TSV 1860 München waren schon illustere Gäste der Ofterdinger.

In diesem Jahr kam über Masseur Frank Spitzenberger der Kontakt zur SG Hoechst Classique zustande. Die Ofterdinger, Ditter in der Landesliga Baden Württemberg Staffel 3, luden die Classique für diesen diesjährigen Event ein, nachdem sie erfahren hatten, welche Aktivitäten die Hoechster auch bereits auf sozialer und karitativer Ebene geleistet haben.

Vor mehr als 400 Zuschauern stellte sich die Classique dieser Herausforderung und meisterte sie mit Bravour. 3:3 trennte man sich und die Zuschauer hatten ein begeisterndes Fußballspiel gesehen. Die Ü-32 Oldies der Classique mußten dafür allerdings Schwerstarbeit verrichten. Die topfiten Ofterdinger Youngster setzten die Classique sofort unter Druck. Debütant Christian Sünnbold im Classique Kasten verhinderte aber mit guten Paraden die Führung des TSV in der Anfangsphase. Mit zunehmender Spieldauer konnte die von Bernd Witzenrath, hervorragend eingestellte Classique, das Spiel immer ausgeglichener gestalten. Bei Entlastungsangriffen kamen die SGler durch Andreas Grabitsch und Christian Mohri auch zu den ersten Torchancen, die aber nichts einbrachten. In der 25. Minute gingen die Hausherren in Führung und schon wenige Minuten später erhöhten sie auf 2:0. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Wer nun geglaubt hätte, die SG Oldies würden zusammenbrechen sah sich getäuscht. Angetrieben von Ralf Hahn, Jürgen Brauburger und den in der Abwehr spielenden Frank Bötterling bekamen sie immer mehr Übergewicht. Dem eingewechselten Frank Ochs blieb es vorbehalten, den Anschlußtreffer zu markieren. Die Hoechster erarbeiteten sich jetzt eine Vielzahl von Möglichkeiten Tore resultierten aus dieser Überlegenheit vorerst keine. Erst in der 64. Minute erzielte Alex Conrad das 2:2. Kurz darauf war es Jürgen Molnar der mit seinem Treffer für die erstmalige Classique Führung sorgte. Beide Seiten kamen noch zu guten Torchancen doch nur einmal und das leider auf der Classique Seite, schlug es noch einmal unhaltbar hinter Christian  Sünnbold ein. 3:3 lautete der Endstand, der dem Spielverlauf entsprach. Das gesamte Spiel wurde von einem Reporter des Regionalsenders „Radio Regenbogen“ übertragen. Nach dem Spiel waren die Offiziellen des TSV Ofterdingen vom Auftritt der Classique so beeindruckt, daß sie das Team für die im nächsten Jahr anstehende 100 Jahrfeier des TSV spontan einluden.