9.jpg
 
Sensationeller Sieg der SG Oberliederbach über die SG Hoechst Classique im Kreispokalendspiel
AH Ü-35 Kreispokalfinale Main-Taunus-Kreis 2016

SG Hoechst Classique; C.Rudolph; B.Malesevic, B.Helbing, T.Condic, S.Petracca; C.Balzer, P.Seitel, J.Ferreiro; S.Müller, F.Frenda, M.Ichaoui; M.Depta, N.Tedde;

Das AH Ü-35 Kreispokalendspiel des Main-Taunus-Kreises zwischen der SG Oberliederbach und der SG Hoechst Classique am Freitag, den 13.Mai in Oberliederbach wurde ganz überraschend eine klare Angelegenheit für die SGO Gastgeber. Mit 3:0 setzten sich die sehr gut eingestellten Onerliederbacher Oldies gegen den Favoriten aus Hoechst durch. Dabei sah es anfangs des Spiels nicht danach aus. Die Hoechster starteten die ersten Angriffe und der gute Markus Reisinger im SGO Tor konnte sich dabei mehrmals auszeichnen.
In der 15.Minute, das Spiel wurde zwischenzeitlich wegen eines Gewitters für eine Viertelstunde unterbrochen, hatten die Hausherren dann die erste Großchance. Eine eins zu eins Situation konnte der Classique-Keeper Carlos Rudolph für sich entscheiden, sodaß es erst einmal beim 0:0 blieb. In der Folgezeit bestimmten die gut agierenden Hoechster immer mehr das Geschehen. Franco Frenda hatte drei gute Kopfballmöglichkeiten, die aber knapp am Tor vorbeiflogen. Dann die größte Chance der Oldies aus dem Stadtpark durch Musti Ichaoui. Der von Sven Müller mustergültig angespielt wurde, im Fünfmeterraum auf dem seifigen Boden ins Rutschen geriet und den Ball nicht voll traf, sodaß Reisinger retten konnte. Danach hatte der gut aufgelegte Silvio Petracca Pech, dass er aus 16-Metern nur den Innenpfosten traf. Die Oberliederbacher überraschten die Classiquer immer wieder mit gut vergetragenen Kontern. Zwei davon führten in der 25. und 32. Minute dann zur 2:0 Halbzeitführung für die SGO. In den ersten zehn Minuten der zweiten Hälfte drängten die Classiquer dann auf den Anschlusstreffer. Peter Seitel scheiterte nach einer feinen Einzelleistung am Torpfosten. Danach verloren die Oldies aus Hoechst den Faden. Wenig lief bei ihnen zusammen und die Oberliederbacher kamen immer besser ins Spiel. Zehn Minuten vor dem Abpfiff dann die Entscheidung. Ein Distanzschuß eines Angreifers der SGO landete unhaltbar für Rudolph zum 3:0 im Hoechster Kasten. Damit war die Sensation perfekt. Nun können sich die SGO Old Boys ein Jahr lang Kreispokalsieger nennen. Ein verdienter Sieg der Kicker vom Liederbach, die durch ihre gute Abwehrarbeit und hohe Laufbereitschaft die Classiquer an diesem Abend vor eine unlösbare Aufgabe stellten.