8.jpg
 
Benefiz-Fußballturnier der Max-Stillger-Stiftung
Ü-50 der SG Hoechst Classique gewinnt Benefiz-Fußballturnier der Max-Stillger-Stiftung für die Winzer an der Ahr

SG Hoechst Classique: T.Eid; A.Schur, T.Gerber, T.Baylan, J.Ferreiro, H.Fischbach, S.Müller, S.Freund, H.Dickler, P.Seitel;

Am Samstag, den 09.Oktober fand das von der Max-Stillger-Stiftung organisierte Benefits-Fußballturnier zugunsten der Winzer an der Ahr auf dem Kunstrasenplatz in Niederbrechen statt.
Bekannte Fußballer aus der Region Limburg/Weilburg und darüber hinaus sowie renommierte Winzer, die gerne und gut kicken, stellten sich in Niederbrechen in den Dienst der guten Sache. Sie traten bei einem Benefizturnier der "Max Stillger Stiftung" an, dessen Erlös den von der Flutkatastrophe betroffenen Weingütern an der Ahr zugute kommt. Mit dabei auch das Ü-50 Team der SG Hoechst Classique.
Zahlreiche Zuschauern fanden sich ein, die dann bei diesem Kleinfeldturnier guten Fußball geboten bekamen, der von Moderator Werner Hansch launig moderiert wurde.
Zu den Stars auf der Sportanlage des FCA zählten ohne Zweifel die Mitglieder der Fußballnationalmannschaft der Winzer, die auch als WEINELF einen guten Ruf und schon viele Erfolge erzielt hat. Mehr als Titel - immerhin Europameister 2014 - zählen für die Aktiven allerdings das Engagement für das Kulturgut Wein und die Förderung sozialer Zwecke.
Mit der Traditionsmannschaft des SV Wehen/Wiesbaden, der Kreisauswahl Ü45 Limburg-Weilburg, dem Max Value Allstars und mit Ex-Profi Holger Münn (Eintracht Frankfurt), der SG Hoechst Classique (Eintracht Frankfurt) und Cosmos Marburg waren weitere Teams im Einsatz die große fußballerische Qualität besaßen.
Das am Ende die SG Hoechst Classique die Nase vorne hatte, war dann nicht unbedingt überraschend. Die Kicker vom Main zeigten schon zum Auftakt in der Gruppe A gegen Cosmos Marburg welches Potential in dieser Mannschaft immer noch steckt. Mit 4:0 wurden die erheblich jüngeren Cosmos Akteure in die Schranken verwiesen. Zweimal war Debütant Sven Freund erfolgreich. Sven Müller und Jose Ferreiro sorgten für die weiteren Treffer. Gegen die Weinelf gab es einen 2:1 Sieg. Durch Tore von Peter Seitel und Sven Müller. Im Halbfinale trafen die Stadtpark-Old Boys auf die von Atze Rompel betreuten Max Value Allstars. Jose Ferreiro und Sven Müller, mit einem verwandelten Siebenmeter, sorgten gegen die um faßt 20 Jahre jüngeren Fußballer aus dem Kreis Limburg/Weilburg für den Einzug ins Finale. Das zweite Halbfinale hatte die Traditionsmannschaft des SV Wehen/Wiesbaden gegen Cosmos Marburg mit 6:7 im Siebenmeterschießen verloren. Im Finale kontrollierten die Hoechster das Geschehen, Tor wollte ihnen aber keines gelingen und da auch die Marburger nicht trafen blieb es beim 0:0 und das Siebenmeterschießen mußte die Entscheidung bringen. Hier wurden die beiden Classique Toni‘s Eid im Tor und Verteidiger Gerber zu den Matchwinnern. Nachdem alle fünf Schützen beider Mannschaften getroffen hatten, ging es in die Runde 2 und da vereitelte Toni Eid mit einer waghalsigen Parade des 6:5 für die Mannen von der Lahn. SG Verteidiger Toni Gerber konnte dann den Siegtreffer für die Classiquer erzielen. Mit einem Gewaltschuß, unhaltbar für den Marburger Torhüter sorgte er dann für den Turniersieg der Hoechster. Wieder ein toller Erfolg der Classiquer, die neben Sven Freund auch den Ex-Viktoria Griesheim Akteur Heiko Dickler erstmals im Team hatten, und der wie Freund sich nahtlos einfügte und eine hervorragende Leistung zeigte.