11.jpg
 
Classique gewinnt erstmals Sulzbacher AH Turnier

200,00 Euro für LEBERECHT

Durch einen glücklichen aber nicht unverdienten Sieg (2:2 / 4:2 im Neunmeterschießen) über den letztjährigen Pokalsieger FC Eddersheim, gewann die SG Hoechst Classique erstmals das traditionsreiche Sulzbacher AH-Hallenturnier. Auch LEBERECHT ging wieder als Sieger dieses Turnieres hervor, denn die Höchster spendeten ihre Siegprämie in Höhe von 125,00 Euro und der Gastgeber FC Sulzbach rundete den Betrag auf 200,00 Euro auf.

Zum Vergrößern hier klicken
Zum ersten Mal geht der Pokal an die SG Hoechst Classique
Die Classique Oldies, mit Wolfgang Schlesier, Dirk Schäfer, Holger Pohlenz, Rachid Ait BouHou, Jürgen Laub, Jose Ferreiro und Andreas Grabitsch. Veranstalteten in der Vorrunde einen regelrechten Budenzauber. Im ersten Spiel der Gruppe A, ein bereits vorgezogenes Endspiel dieser Gruppe, siegte das Team um Kapitän Andy Grabitsch mit 3:1. In keiner Phase des Spiels konnte der spätere Gruppenzweite die SG Kelkheim Classic die Classique in Verlegenheit bringen. Der überragende Jose Ferreiro eröffnete den Torreigen, Andy Grabitsch und Jürgen Laub sorgten mit ihren Treffern für den Endstand. Im zweiten Spiel wurde Germania Oberroden mit 5:1 vom Feld gefegt. Grabitsch (2) Pohlenz, Laub, Ferreiro waren die Torschützen. Auch Germania Okriftel wurde mit 5:1 nach Hause geschickt. Grabitsch, Ferreiro, Laub (2), und Ait Bouhou erzielten die Treffer. Das Spiel gegen FvGG Kastel bekam vorentscheidenden Charakter um den Gruppensieg. Die Mainzer Vorstädter hatten 7 Punkte aus ihren drei Gruppenspielen geholt und bei einem Sieg, hätten sie die Tabellenführung in der Gruppe A ünernommen. Betont defensiv ausgerichtet versuchten die Kasteler ihr Glück. Aber schon nach zwei Minuten gingen die Classiquer nach einer schönen Kombination zwischen Grabitsch und Fereiro, durch Ferreiro in Führung. Grabitsch sorgte kurz darauf für das 2:0. Kastel verkürzte auf 1:2. Schon im Gegenzug stellte Jürgen Laub wieder den zwei Tore Vorsprung her. Noch einmal kam die FvGG Kastel auf 2:3 heran, aber als Rachid AitbouHou postwendend das 4:2 erzielte war der Widerstand gebrochen. Mit einem lupenreinen Hattrick avancierte der eher defensiv agierende AitBouHou zum Goalgetter. Grabitsch und Ferreiro waren für die weiteren Tore verantwortlich. Mit 21:4 Toren und 12 Punkten war das Endspiel schon zwei Spiele vor Beendigung der Vorrunde erreicht. Gegen Gastgeber Sulzbach gab es in einer hart umkämpften Partie das einzige 0:0 an diesem Nachmittag. Das letzte Spiel gegen die SG Edelsberg &ndash Freienfels wurde locker mit 3:1 gewonnen. Dirk Schäfer der überragende Abwehrstratege erzielte dabei sein einziges Tor. Im Spiel um Platz drei siegten die SG Kelkheim Classics mit 4:2 gegen den SV 1919 Biebrich. Im spannenden und gutklassigen Endspiel standen sich die Höchster und der FC Eddersheim gegenüber, die wohl besten AH-Hallenteams im Main Taunus Kreis.

Wie viele andere Teams zuvor so versuchte es auch die Staustufenelf mit einer Defensivtaktik gegen die spielerisch immer besser harmanierenden Classiquer. Die Höchster machten das Spiel und gingen auch früh durch Jose Ferreiro in Führung. Eine unachtsamkeit in der Classique-Abwehr führte zum 1:1 Ausgleich durch Herrmann. Wieder gingen die SG Oldies durch Rachid Ait BouHou in Führung, doch wieder führte ein kapitaler Abwehrfehler zum 2:2. Zwei Minuten vor Spielende wurde auch noch Jose Ferreiro unberechtigterweise vom Platz gestellt. Mit 3 Feldspielern verteidigten die Classiquer das 2:2. Das Neunmeterschießen mußte das Endspiel entscheiden und hier avancierte der sehr gute Classique Keeper Wolfgang Schlesier zum Matchwinner. Einen Neunmeter parierte der Höchster Goalie und einen Strafstoß verschossen die Eddersheimer, Grabitsch, Ferreiro, AitBouHou und Laub verwandelten zum Endstand von 4:2.