6.jpg
 
Jubiläumsspiel SG Niedershausen/Obershausen
4:4 der Classique beim Jubiläumsspiel der SG Niedershausen / Obershausen und 555,00 Euro für Leberecht

Classique bietet Bezirksligisten Paroli

SG Hoechst Classique: V.Eid; V.Thielecke, R.Kroner, T.Baylan; T.Merz, H.Klein, B.Helbing, J.Bötterling, S.Sand; J.Walli, C.Mohri; T.Kaiser, R.Helbing

Tore: 1:2 Christian Mohri, 2:2 Jürgen Walli, 2:3 Christian Mohri, 3:4 Jürgen Walli

Zum 10jährigen Jubiläum war die SG Hoechst Classique von der SG Niedershausen / Obershausen Kreis Weilburg eingeladen Der Präsident der SG N/O Marcus Zimmermann, ein guter Freund von Classique Koordinator Helmut Wagner, organisierte die Veranstaltung auf der wunderschönen Sportanlage in Obershausen Löhnberg. 4.4 trennten sich der Bezirksligist und die Höchster Oldies in einem ansehnlichen Spiel, und für LEBERECHT kamen auch wieder 555,00 Euro zusammen.
Anstelle von Eintritt sammelte der Sohn des Präsidenten Nico 500,00 Euro bei den ca. 150 Zuschauern. Die restlichen 55,00Euro spendete ein alter Freund und Gönner der SG Hoechst Classique, Hermann Claus, ehemaliger Landesliga Mitte Klassenleiter und heute Referatsleiter für Sportförderung im hessischen Innenministerium. Eine gut organisierte Veranstaltung, die durch das gerechte Unentschieden zudem auch sportlich zwei Gewinner hatte. Schon nach 5 Minuten ging die SG N/O durch einen schweren Patzer des sonst sehr gut spielenden Thomas Merz in Führung. Die Classique hatte anfangs Startschwierigkeiten, die der Bezirksligist eiskalt zur 2:0 Führung nutzte. Toni Eid, der nach fast einjähriger Verletzungspause wieder im Classique Kasten stand, verhinderte in dieser Phase des Spiels mit einigen waghalsigen Paraden sogar noch eine höhere Führung der Gastgeber. Nach 25 Minuten fanden die Classique Oldies zu ihrem Spiel. Der schlitzohrige Jürgen Walli führte einen Freistoß an der Mittellinie schnell aus, Christian Mohri überlief die Abwehr und verkürzte auf 1:2. Mit diesem Resultat wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte kamen Thomas Kaiser und Ralf Helbing neu ins Hoechster Team. Diese beiden Akteure belebten das Classique Spiel, und Thomas Kaiser brachte mit einem Traumpass Jürgen Walli so in Schußposition, daß dieser mit einem Schuß in den Winkel den Ausgleich erzielte. Die Classique dominierte nun in der zweiten Halbzeit das Spiel. Angetrieben von Bruno Helbing und Thomas Kaiser erspielten sie sich einige hochkarätige Torchancen, die am Torpfosten oder in den Armen des guten SG N/O Keepers landeten. Christian Mohri war es dann vorbehalten, nach mustergültigem Doppelpass mit dem starken Jürgen Walli die erstmalige Führung zu bejubeln. Doch schon kurze Zeit später verlor Tekin Baylan im Mittelfeld den Ball, und der dadurch eingeleitete Konter der Gastgeber führte zum 3:3. Dieses Tor schockte die Classique allerdings nicht, und wiederum Jürgen Walli sorgte mit seinem zweiten Treffer für den 4:3 Zwischenstand. Bruno Helbing hätte das Spiel zugunsten der Hoechster Oldies entscheiden können, doch sein Präzisionschuß landete nur an der Latte. So führte der allerletzte Angriff des Spiels noch zum Ausgleich, als die sonst so sichere Abwehr um Reino Kroner und Volker Thielecke etwas nachlässig agierte, konnte die Spielgemeinschaft noch den Ausgleich erzielen. Im Großen und Ganzen ein gerechtes Remis.