7.jpg
 
Kleinfeldturnier FC Sulzbach
Classique souveräner Turniersieger

5:0 Sieg über Gastgeber FC Sulzbach

SG Hoechst Classique: O.Heyer; E. Thielecke, J.Bötterling, R.Helbing, M. Stahr, M.Licht, C.Charaf, M.Hochheimer, J.Laub, A.Grabitsch, H.Wagner

Beim gut organisierten Sulzbacher AH Kleinfeldturnier siegte in souveräner Manier die SG Hoechst Classique. 13 Mannschaften aus der Rhein Main Region nahmen teil, darunter die besten AH Main Taunus Teams wie der FC Eddersheim, FC Schwalbach, FC Eschborn, Viktoria Sindlingen, FC Sulzbach, aus Wiesbaden die spielstarke TuS Nordenstadt und aus dem Rodgau die Oldies des hessischen Oberligisten von Germania Ober Roden.

Die gut leitenden Schiedsrichter hatten mit den hochmotivierten Oldies keine Probleme und so sahen die Zuschauer faire Spiele auf sehr gutem Niveau. Dominiert wurde das Turnier in der Vorrunde von den beiden Teams TuS Nordenstadt und der SG Hoechst Classique. Beide Teams gewannen ihre Spiele klar. Die Classique setzte sich in ihrer Gruppe mit 3:0 gegen den VfB Unterliederbach, mit 2:0 gegen den FC Eschborn und mit 4:0 gegen Ober Roden durch. Michael Hochheimer, Martin Stahr Jürgen Laub Chakir Charaf, Andreas Grabitsch, Jan Bötterling, Manfred Licht und Eiko Thielecke sowie der überragende Torhüter Ottmar Heyer gehörten ohne Frage zu den besten was dieses Turnier zu bieten hatte. Kombinationssicher spielten sie ihre Siege heraus und mit Kapitän Andreas Grabitsch hatten sie einen Goalgetter, der schon nach der Vorrunde mit 5 Toren der erfolgreichste Stürmer des Turniers war. Im Viertelfinale trafen die Höchster wieder auf Germania Ober Roden, die sich als bester Dritter ihrer Gruppe qualifiziert hatten. Aber schon wie in der Vorrunde hatten die sich tapfer wehrenden Rodgauer keine Chance gegen die immer besser aufspielenden Classiquer.

Der Classique Spielmacher Michael Hochheimer bereitete die Tore von Jürgen Laub und Andreas Grabitsch mustergültig vor und erzielte das 3:0 selbst. Im Halbfinale kam es zu den Paarungen FC Sulzbach gegen FC Eschborn – was die Sulzbacher nach einer hervorragenden Leistung ihres Keepers Volker Rill im Siebenmeterschießen gewannen und SG Hoechst Classique gegen die TuS Nordenstadt. Das zweite Halbfinale zwischen der Classique und Nordenstadt war ein von der Taktik geprägtes Spiel, beide Teams achteten zuerst auf die Sicherung des eigenen Tores. Die Nordenstädter hatten die erste Chance in Führung zu gehen aber Ottmar Heyer parierte den strammen Schuß. Auf der Gegenseite wurde Chakir Charaf im Strafraum von den Beinen geholt. Den fälligen Siebenmeter verwandelte Andreas Grabitsch in gewohnt sicherer Manier. Damit war der Bann gebrochen, die Höchster kombinierten nun immer besser und Andreas Grabitsch sowie Chakir Charaf sorgten bei einem Gegentreffer der Nordenstädter (Siebenmeter) für den 3:1 Endstand.

Im Spiel um Platz 3 gewannen die Eschborner das Siebenmeterschießen gegen TuS Nordenstadt. Das Endspiel wurde zu einer einseitigen Angelegenheit für die Classique. Zwar hatten die Sulzbacher die erste Chance des Spiels, doch als Andreas Grabitsch das 1:0 und Jan Bötterling mit einem fullminanten Schuß aus 16 Metern das 2:0 erzielte war die Gegenwehr der Gastgeber gebrochen. Andreas Grabitsch (2) und Chakir Charaf sorgten für den auch in dieser Höhe verdienten Endstand.