11.jpg
 
SG Hoechst Classique Ü-40 zum fünften Mal AH Ü-35 Kreispokalsieger des Main-Taunus-Kreises
AH Ü-35 Kreispokal Main-Taunus 2019

1.FC Sulzbach – SG Hoechst Classique Ü-40    2:6 (1:3)


SG Hoechst Classique: C.Giggel; Ö.Colak, J.Ferreiro, S.Petracca, M.Gaubatz; K.Mothadi, R.Drastig, T.Gräf, B.Öztürk; M.Ichaoui, C.Crolly; P.Seitel, J.Kabuya, T.Baylan;

Tore: 0:1 R.Drastig, 0:2 C.Crolly, 1:3 M.Ichaoui, 2:4 T.Gräf, 2:5 R.Drastig, 2:6 R.Drastig
 
Zum sechsten Mal wurde der AH Ü-35 Kreispokal des Main-Taunus-Kreises ausgespielt und am Mittwoch, den 19.Juni holten sich die Ü-40 Oldies der SG Hoechst Classique den Titel. Das Team aus dem Stadtpark, das am Samstag die Hessenmeisterschaft in Eichenzell geholt hatte, und noch etwas müde wirkte, konnte so einen weiteren Erfolg für sich verbuchen. Ohne Alex Schur, Sven Müller, Matthias Walter, Christian Balzer, Tade Condic, Branko Malesevic und Roland Liebeck mußten die Hoechster in Sulzbach auf dem Kunstrasenplatz in dieses Endspiel  gehen. Anfangs lief bei den Classiquern der Ball gewohnt sicher. Als Robin Drastig schon nach vier Minuten das 1:0 gelang wähnten sich die Frankfurter Vorstädter schon auf der Siegerstrasse. Nach dem 2:0 durch Cem Crolly sah es sogar so aus, als würden die Sulzbacher Hausherren eine richtige Packung bekommen. Doch die FCS Oldies kämpften sich zurück ins Spiel und mit dem 1:2 durch ihren Besten Driss Khalfioui witterten sie ihre Chance. Plötzlich stand der Hoechster Torhüter Christian Giggel im Mittelpunkt. Bei zwei Riesenchancen der Sulzbacher durch Patrick Stolz und Driss Khalfioui reagierte er überragend und hielt seinem Team den Vorsprung.
 
 
SG Hoechst Classique holt sich zum achten Mal den Titel – 2:0 Endspielsieg über die SG Eppertshause
AH Ü-40 Verbandsmeisterschaft Hessen - Krombacher Ü40-Hessencup

SG Hoechst Classique: C.Giggel, V.Eid: M.Walter, J.Ferreiro, S.Petracca, B.Malesevic; A.Schur, K.Mothadi; C.Crolly, C.Balzer, B.Öztürk; S.Müller; C.Vitek, J.Kabuya, M.Gaubatz, R.Liebeck, P.Seitel;

Am Samstag, den 15.Juni fanden beim TSV Rothemann, in Eichenzell die AH Ü-40 Verbandsmeisterschaften von Hessen statt. Titelverteidiger und einer der Topfavoriten war der SV Erzhausen. Zum weiteren Favoritenkreis zählten die Sportfreunde Seligenstadt, die in diesem Jahr schon den AH Ü-35 Hessenpokal geholt hatten, die SG FC Gießen-TSV Großen-Linden und der mehrmalige Titelträger SG Hoechst Classique.
Konnten sich die Kicker aus Erzhausen, Seligenstadt und Hoechst für das Halbfinale qualifizieren, so kam für die Mannen aus Gießen-Großen-Linden bereits in der Vorrunde das Aus. Nach einem 0:0 gegen SG Wirtheim-Breitenborn und Niederlagen gegen die SG SV/BSC Mörlenbach/FC Fürth (0:2) und den SV Erzhausen (1:3) konnten sie schon frühzeitig die Heimreise antreten.
Die Gruppe A gewann ganz souverän der SV Erzhausen mit drei Siegen. Zweiter wurde die SG SV/BSC Mörlenbach/FC Fürth und als einer der zwei besten Dritten kamen auch die Old Boys der SG Wirtheim-Breitenborn ins Viertelfinale. In der Gruppe B diktierten die Sportfreunde Seligenstadt das Geschehen. Mit zwei Siegen holten sie sich den Gruppensieg vor TSKV Türkgücü Frankfurt. Auch aus dieser Gruppe konnte sich der Tabellendritte SG Marburger Land für das Viertelfinale qualifizieren.
 
Weitere Artikel:
erste Seite zurück 1 2 3 4 5 vor letzte Seite