4.jpg
 
SG Hoechst Classique nach starker Vorrunde nur auf Platz 3 in Oberliederbach
AH Ü-35 Hallenmasters SG Oberliederbach 2020

SG Hoechst Classique: V.Eid; Ö.Colak (2 Tore), T.Condic (1 Tor), B.Malesevic (4 Tore), P.Seitel (5 Tore), J.Ferreiro (3 Tore), A.Schur (2 Tore), C.Balzer;

Am Samstag, den 15.Februar spielten 10 Teams aus dem Main Taunus Kreis und dem Fussballkreis Frankfurt/Main das Ü-35 Hallenmasters bei der SG Oberliederbach aus. Mit der SG RW Frankfurt, der SG Hoechst Classique und der SG Oberliederbach I gab es drei favorisierte Teams, die neben Geheimfavorit 1.FC Sulzbach zu den Titelaspiranten zählten. Drei dieser Teams – SG RW Frankfurt, die SG Hoechst Classique und der 1.FC Sulzbach - qualifizierten sich dann auch für die Halbfinalspiele. Die SG Oberliederbach schied als Gruppendritter der Gruppe A schon nach der Vorrunde aus. Die Oldies des FC Eschborn SoMa, konnten sich dafür als viertes Team den Einzug in die Runde der letzten vier Mannschaften sichern. Die Gruppe A wurde klar von der SG Hoechst Classique dominiert. Der SV 07 Kriftel wurde mit 5:1 besiegt. Gastgeber SG Oberliederbach I gar mit 7:1 vom Platz gefegt und gegen die Traditionsmannschaft vom FC Rödelheim und die SoMa des FC Eschborn gewannen die Classiquer jeweils 2:1. Der Kampf um Platz 2 in dieser Gruppe dauerte bis zum letzten Spiel. Erst da fiel die Entscheidung im Spiel zwischen Ausrichter SG Oberliederbach und der SoMa des FC Eschborn. Den Eschbornern konnten sich sogar eine Niederlage, die nicht höher als mit einem Tor ausfiel, weiterkommen. Mit 0:1 unterlagen sie den Oberliederbachern hatten aber das bessere Torverhältnis und erreichten das Halbfinale. In der Gruppe B machte der 1.FC Sulzbach mit hervorragenden Vorstellungen auf sich aufmerksam. Mit einem großen Kader von 11 Spielern angereist zeigten sie gleich im ersten Spiel gegen die SG RW Frankfurt beim 3:1 eine tolle Leistung und diese sollte sich im Verlauf der Vorrunde fortsetzen.
 
 
SG Hoechst Classique Ü-50 wird erst im Endspiel durch Gastgeber VfB Bodenheim gestoppt
AH Ü-50 Hallenmasters VfB Bodenheim 2020

SG Hoechst Classique:
V.Eid; H.Pohlenz, T.Condic, R.Liebeck; S.Müller, T.Baylan;

AH Ü-50 Hallenmasters VfB Bodenheim 2020
Am Freitagabend, den 17.Januar 2020 war die Sport- und Festhalle in Bodenheim wieder Austragungsort des traditionellen AH Ü-50 Hallenmasters des VfB Bodenheim. Wie in den Jahren zuvor war das Turnier wieder bestens von der AH des VfB Bodenheim organisiert und auch die Rahmenbedingungen passten, was auch das Beisammensein der Teams nach der Siegerehrung um 0.30 Uhr, dass bis ca. 03,00 Uhr dauerte, bestätigte. Mit der Traditionsmannschaft des SV Darmstadt 98, der Offenbacher Kickers, VfR Wormatia Worms und dem mehrmaligen Ü-50 Hessenmeister SG Hoechst Classique waren auch wieder bundesweit bekannte namhafte Mannschaften am Start, die für Qualität bürgten. Die zahlreichen Zuschauer bekamen rasante und hart umkämpfte Spiele mit vielen Toren zu sehen. Das Ü-50 Hallenmasters von Bodenheim hat wieder die Teilnehmer und auch die Zuschauer begeistert, Die zehn Teilnehmerteams spielten in zwei Fünfergruppen die vier Mannschaften für das Halbfinale aus. In der Gruppe A gingen die Offenbacher Kickers und der Gastgeber VfB Bofdenheim als Favoriten ins Rennen um den Pokal und die Siegprämie. Schon in der zweiten Runde trafen die beiden Kontrahenten aufeinander. In einem gutem Spiel behielten die Gastgeber mit 3:2 die Oberhand. Die Bodenheimer gewannen die Gruppe A mit 12 Punkten und 15:3 Toren vor den Offenbacher Kickers, die es auf 9 Punkte und 17:7 Tore brachten. Dritter wurde der FSV Oggersheim. Auf Platz 4 und 5 landeten die ZDF-Auswahl und die TSG Drais. Der SV Darmstadt 98 - Titelverteidiger und mit vielen Ex-Profis angereist - war der Topfavorit in der Gruppe B. Die Oldies von Wormatia Worms und der SG Hoechst Classique galten als die größten Kontrahenten der Darmstädter auf den Gruppensieg.
 
Weitere Artikel:
erste Seite zurück 1 2 3 4 5 vor letzte Seite