9.jpg
 
SG Hoechst Classique -50 zeigt starke Leistung bei der SoMa der SG Sossenheim
SG Sossenheim SoMa - SG Hoechst Classique Ü-50    1:1 (0:0)

SG Hoechst Classique:
A.Hand; V.Thielecke; C.Afflerbach, R.Dörr, A.Schubert; H.Jakob, H.Fischbach, B.Helbing, J.Brauburger; U.Buschhoff, W.Schäfer; M.Udovc, J.Peters, K.Müller

Tore: 1:1 Alex Schubert

Zum Auftakt der Vorbereitungsspiele auf die AH Ü-50 Hessenmeisterschaft am 28.August in Mittelbuchen, spielten die Ü-50 Veteranos der SG Hoechst Classique bei der im Schnitt um 10 Jahre jüngeren SoMa der SG Sossenheim. Das die Hoechster Oldies das „Kicken" aber nocht nicht verlernt haben und das sie auch noch konditionell mithalten können, bewiesen sie in dieser Partie. Angetrieben von den Mittelfeldmotoren, Helmut Jakob, Bruno Helbing und Hans Fischbach inszenierten die Ü-50 Classiquer einige gute Angriffe, die aber an der stabilen Sossenheimer Abwehr hängen blieben. Die Sossenheimer ihrerseits versuchten es auf dem vom starken Regen glitschigen aber hervorragend bespielbaren Kunstrasen mit Fernschüssen.
Dabei zeigte der ausgezeichnete Classique Keeper Arno Hand was er noch drauf hat. Bei zwei fulminanten Geschoßen in den Winkel war der Hoechster Torhüter auf dem Posten und verhinderte einen frühen Rückstand. Die Sossenheimer hatten zwar in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile, aber es blieb bis zur Halbzeit beim 0:0, weil die gut postierte Abwehr der Hoechster um Rainer Dörr Claus Afflerbach, dem überragenden Alex Schubert und Volker Thielecke nichts zuließ. In der zweiten Hälfte ein vollkommen anderes Bild. Plötzlich übernahmen die Classiquer das Kommando. Sie erspielten sich klare Feldvorteile und auch einige gute Torchancen die vom guten Sossenheimer Torsteher aber gemeistert wurden. Ein schön herausgespieltes Tor von Uli Buschhoff fand keine Anerkennung wegen angeblicher Abseitsstellung. Kurz vor dem Spielende dann die Ernüchterung für die Hoechster. Ein Konter führte zur 1:0 Führung für die SGS. In den letzten fünf Minuten versuchten die Classiquer noch einmal alles um die drohende Niederlage zu vermeiden. Und kurz vor dem Schlusspfiff konnten die Hoechster Veteranos dann auch wirklich noch einmal jubeln, als Alex Schubert per Kopf nach einem Eckball zum 1:1 ausglich. Das von Heinz Wulf hervorragend eingestellte Team zeigte eine sehr starke Leistung und wenn die fehlenden Andreas Grabitsch, Roger Müller, Ralf Helbing, Peter Swiatek, Christian Peukert, Manfred Grein und Bernd Eufinger noch zum Team dazukommen, werden die Classiquer eine sehr schlagkräftige Mannschaft bei den Ü-50 Hessenmeisterschaften stellen können.