10.jpg
 
SG Hoechst Classique schlägt sich wacker im Feld der 1. Mannschaften
Hallenturnier DJK Bad Homburg Sonntag 6.Januar 2013

SG Hoechst Classique: T.Eid; T.Baylan, T.Condic, B.Malesevic, B.Calginbas; F.Frenda, P.Seitel, S.Petracca, K.Mothadi;

Zwar konnten die Ü-40 Oldies der SG Hoechst Classique, die vom Sturmführer der 1.Mannschaft Bekir Calginbas unterstütz wurden, beim 1.Mannschafts-Hallenturnier der DJK Bad Homburg keinen Punkt holen, aber in allen drei Gruppenspielen zeigten die Classiquer eine hervorragende Leistung. Gegen die im Schnitt 20 Jahre jüngeren Gegner mussten die Classique Oldies alles geben um nicht unter zu gehen - und das gelang ihnen bestens.
Im Auftaktspiel gegen den Spitzenreiter der Kreisoberliga Main-Taunus Kriftel begannen die Classiquer sehr verhalten. Aus einer gesicherten Abwehr heraus gestalteten sie ihr Spiel. Bis zur 6. Minute konnten die Hoechster auch das 0:0 verteidigen, doch dann schlug ein Distanzschuß unhaltbar für den überragenden Torhüter Toni Eid ein. Nun lockerten die Classiquer ihre Defensivtaktik und sie kamen auch zu einigen wenigen Möglichkeiten, die Branko Malesevic zum 1:1 Ausgleich nutzte. Kiwi Mothadi hatte die Großchance zur 2:1 Führung, er scheiterte aber am ausgezeichnet reagierenden Krifteler Keeper. Drei Minuten vor Spielende führte dann eine Unaufmerksamkeit in der Hoechster Abwehr zum 2:1 für den SV 07 Kriftel, was auch das Endergebnis war. Eine unglückliche Niederlage bei der die Hoechster in allen Belangen den Kriftelern Paroli boten. Gegen die Spvgg Bad Homburg setzte es danach eine 1:3 Niederlage. Durch zwei grobe Patzer in der Abwehr, schon zu Anfang der Partie, gerieten die Classiquer mit 0:2 früh in Rückstand. Sie gaben nun ihre defensive Haltung auf und hatten einige gute Möglichkeiten die der Bad Homburger Torsteher aber verhinderte. Ein schnell vorgetragener Konter der Bad Homburger besiegelte dann endgültig die zweite Classique Niederlage. Bekir Calginbas verkürzte noch auf 1:3. Auch gegen den Gruppenligisten aus Bad Homburg konnten die SG Oldies überzeugen ohne aber dafür belohnt zu werden. Das beste Spiel lieferten die Classiquer dann gegen den 5.der Verbandsliga Hessen Süd und den späteren Turniersieger TSG Usingen ab. Auch in diesem Spiel gab es am Ende eine 1:2 Niederalge, aber die Hoechster setzten den Verbandsligisten gehörig zu. Nach dem 0:1 Rückstand erzielte Kapitän Peter Seitel den 1:1 Ausgleich. Einige gute Einschussmöglichkeiten konnten die SGler anschließend nicht nutzen und zwei Minuten vor Spielende mussten sie auch noch das bittere 1:2 hinnehmen. Es war ein einmaliger Ausflug ins Feld der aktiven Mannschaften, aber auch da zeigten die Classiquer das sie auch im hohem Fussballeralter kein Kanonenfutter sind.