7.jpg
 
SG Hoechst Classique kommt bei den Ex-Oberligakickern des SV Erzhausen schwer unter die Räder
Böse 0:7 Schlappe in Erzhausen

SV Erzhausen "All Stars" - SG Hoechst Classique Ü-40    7:0 (4:0)

SG Hoechst Classique: T.Eid; M.Licht, F.Frenda, M.Schell, B.Malesevic; K.Mothadi, C.Balzer, J.Ferreiro, P.Seitel; M.Weidner, M.Ichaoui; U.Ludwig, H.Müller

Das Classique Team vor dem Spiel in Erzhausen, das zu einer Lehrstunde für die Hoechster wurde. Stehend v.l.n.r.: Coach H.Wulf, T.Eid, M.Licht, P.Seitel, H.Müller, C.Balzer, B.Malesevic, F.Frenda; knieend v.l.n.r.: M.Ichaoui, J.Fereirro, K.Mothadi, M.Schell, M.Weidner, U.Ludwig;
Do.30.05.2013 Ein schmerzhafte 0:7 Packung mussten die Ü-40 Oldies der SG Hoechst Classique beim Jubiläumsspiel in Erzhausen, gegen eine Auswahl ehemaliger Erzhäuser Oberligaspieler einstecken. Gegen die im Schnitt 8 bis 10 Jahre jüngeren und topfitten Erzhausener hatten die Classiquer am Fronleichnamstag nicht den Hauch einer Chance. Zum einen lag es an dem spielstarken Gegner, der den Hoechstern technisch und läuferisch überlegen war und auch an der extrem schlechten Tagesform der Classiquer, bei denen nur Torhüter Toni Eid und Michael Schell Normalform erreichten.

In den ersten zehn Minuten verlief das Spiel noch ausgeglichen, wobei schon in der Anfangsphase zu sehen war, welch großes spielerisches Potential in der Erzhäuser All Stars Formation steckte. Durch einen Doppelschlag in der 15. und 18. Minute gingen die Gastgeber dann schnell in Führung. Die Classiquer versuchten zwar den Anschlusstreffer zu erzielen, aber die vom aktuellen Hessenligaspieler des SKV RW Darmstadt Efkan Yildiz hervorragend organisierte SVE Abwehr, ließ die Hoechster Old Boys zu keiner nennenswerten Chance kommen. Die Erzhäuser nutzten vor dem Halbzeitpfiff noch zwei Tormöglichkeiten und sie erhöhten das Ergebnis auf 4:0. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Oldies des SV Erzhausen das Geschehen. Wäre Toni Eid im Classique Tor nicht so gut aufgelegt gewesen, hätte das Ergebnis auch zweistellig ausfallen können. So trafen die Erzhäuser in der zweiten Hälfte noch dreimal und damit sorgten sie für die höchste Niederlage der Classiquer seit 15 Jahren.
Drei Wochen vor der Ü-40 Hessenmeisterschaft boten die Classiquer eine desolate Leistung. Wenig Laufbereitschaft und eine Menge von Fehlpässen machten es den SVE Oldies nicht schwer sieben Tore zu erzielen. Bis zum 29.Juni in Allendorf / Eder hat Coach Heinz Wulf noch viel Arbeit, das Team wieder auf Kurs zu bekommen, denn mit der Leistung vom Donnerstag wird die Titelverteidigung bei der Ü-40 Hessenmeisterschaft mit Sicherheit nicht gelingen.