10.jpg
 
SG Hoechst Classique siegt mit 7:1 beim TSV Bleidenstadt
AH Ü-35 Hessenpokal 2014/2015 2.Runde

SG Hoechst Classique; P.Seitel; T.Baylan, B.Helbing, M.Schell, M.Walter; K.Mothadi, M.Gaubatz, C.Balzer, R.Drastig; F.Frenda, J.Ferreiro; J.Laub, T.Condic

Tore: 1:0 C.Balzer, 2:0, 3:0, 4:0 F.Frenda, 5:1 J.Ferreiro, 6:1 J.Laub, 7:1 R.Drastig

Die Classiquer überzeugten in der 2.Runde des Ü-35 Hessenpokals und sie schlugen den TSV Bleidenstadt mit 7:1. Die Mannschaft stehend v.r.n.l.: T.Condic, T.Baylan, M.Gaubatz, F.Frenda, J.Laub, R.Drastig; hockend v.l.n.r.: Fan L.Balzer, C.Balzer, M.Schell, K.Mothadi, J.Ferreiro, M.Walter, Betreuer D.Seitel; liegend P.Seitel;
Der Deutsche Ü-40 Vizemeister SG Hoechst Classique ist wieder im Fussballalltag angekommen. Am Freitagabend, den 19.09. traten die Classiquer zu ihrem ersten AH Ü-35 Hessenpokalspiel beim TSV Bleidenstadt an. Der Pokalsieger des Rheingau-Taunus-Kreises, dominiert schon seit einigen Jahren die Altherren-Fussballszene in diesem Fussballkreis. Auch gegen den Titelverteidiger aus Hoechst hatten sich die Taunussteiner einiges vorgenommen. Doch am Ende mussten sie die spielerische Überlegenheit der Hoechster anerkennen.

Beim 7:1 zeigten die Westfrankfurter ihre Klasse und auch die Zuschauer waren von der Vorstellung der SG-Oldies beeindruckt. Für die Hoechster begann das Spiel mit einer Hiobsbotschaft. Stammtorhüter Toni Eid musste aus gesundheitlichen Gründen passen und die Ersatzkeeper Arno Hand und Holger Zimmer waren ebenfalls nicht verfügbar. So streifte sich Kapitän Peter Seitel das Torwarttrikot über und sorgte mit seiner besonnenen und abgeklärten Spielweise auch im Tor für Sicherheit. Zudem stand die Hoechster Abwehrreihe mit dem schon bei der Deutschen Meisterschaft überragenden Bruno Helbing, Tekin Baylan, Michael Schell und Matthias Walter auch in Bleidenstadt bombensicher. Im Mittelfeld sorgten Kiwi Mothadi, Markus Weidner, Christian Balzer und Robin Drastig für viel Druck nach vorne. José Ferreiro und der gut aufgelegte Franco Frenda sorgten im Sturm für die notwendigen Tore. Die erste Viertelstunde hielten die Bleidenstädter Hausherren noch gut dagegen. Als aber Christian Balzer aus 20 Metern das 1:0 für die Classiuer erzielte war der Bann gebrochen. Zwei gut getimte Flanken von Balzer verwertete Franco Frenda mit dem Kopf zum 2:0 und 3:0, was auch das Halbzeitergebnis war. Die Hoechster kombinierten ausgezeichnet und die Bleidenstädter hatten oft große Mühe die Angriffswellen der Männer vom Main abzuwehren. In der zweiten Halbzeit änderte sich am Spielverlauf nichts. Die Classiquer im Vorwärtsgang und die Bleidenstädter bestrebt das Ergebnis in Grenzen zu halten. In der 45. Minute erzielte Franco Frenda seinen dritten Treffer, diesmal mit dem Fuß zum 4:0. Eine kurze Unaufmerksamkeit in der Hoechster Abwehr, in der Tade Condic für Bruno Helbing kam und Jürgen Laub Michael Schell ersetzte, führte zum 1:4 und zum Ehrentreffer der Gastgeber. José Ferreiro sorgte schon im Gegenzug für das 5:1. Jürgen Laub nach feiner Einzelleistung von Tekin Baylan erhöhte auf 6:1 und Robin Drastig sorgte mit dem siebten Classiquetreffer für den Endstand. Für die Classiquer ein gelungener Auftakt im Hessenpokal und auf dem Weg zur Titelverteidigung. Auch ohne gelernten Torhüter konnten die Classiquer überzeugen und sich für die nächste Runde qualifizieren.