1.jpg
 
SG Hoechst Classique dreht in der zweiten Halbzeit auf und gewinnt mit 5:3
DJK Bad Homburg II - SG Hoechst Classique Ü-40    3:5    (1:0)

SG Hoechst Classique: M.Kara; B.Malesevic, T.Condic, S.Petracca, S.Malesevic; H.Zimmermann, K.Motadi; N.Tedde, J.Ferreiro, O.Buch; J.Kabuya; T.Baylan, M.Walter, M.Ichaoui, Enis Dzihic, M.Hartmann;

Am Freitag, den 5. Mai trafen die Classique Old Boys auf den Fünftplatzierten der Kreisliga A Hochtaunus DJK Bad Homburg II.  Dieses Spiel diente den Classiquern als ein weiterer Test für die am 24. Juni stattfindende AH Ü-40 Hessenmeisterschaft in Allendorf/Eder. Auf dem hervorragenden Kunstrasenplatz „Am Wiesenborn" sahen die wenigen Zuschauer ein ansehnliches Fussballspiel. Die Classiquer übernahmen gleich das Kommando. Die DJK Bad Homburg II agierte erst einmal aus der Defensive heraus. In den ersten zwanzig Minuten passierte aber nicht sehr viel. Beide  Abwehrreihen standen gut und so kam es kaum zu Torszenen. In der 22. Minute hatten die Hoechster die erste gute Einschußmöglichkeit. Slavko Malesevic hatte sich auf der linken Seite gut durchgesetzt und lief alleine auf den DJK Keeper Nikolas Mühlhaus zu. Mit einem Schlenzer versuchte Malesevic Mühlhaus zu überwinden, aber er scheiterte an der guten Reaktion des DJK Torhüters.
Die nächste Großchance hatte Nico Tedde, der auch alleine auf Mühlhaus zulief, aber auch er konnte den guten DJK-Zerberus nicht überwinden. Wenig später zog ein DJK Mittelfeldspieler aus 25 Metern ab, der Classique Torhüter Mustafa Kara rutsche auf dem feuchten Rasen aus und ließ den Ball zum 0:1 passieren. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit kamen Musti Ichaoui und Enis Dzihic für Jean Kabuya und Kivan Mothadi. Die beiden Angreifer sorgten gleich für frischen Wind im Hoechster Angriffsspiel. Auf Zuspiel von Branko Malesevic erzielte Enis Dzihic nach feiner Einzelleistung das 1:1. Es dauerte nur wenige Minuten, dann gingen die Bad Homburger wieder in Führung. Der aus dem Classique Tor geeilte Kara verlor einen Ball fast an der Eckfahne und der DJK Angreifer, der ihm den Ball abgenommen hatte, schoß aus spitzem Winkel zum 2:1 ins leere Tor.  Dieser Treffer brachte die Kicker aus dem Stadtpark aber nicht aus dem Konzept. Angetrieben von Kapitän José Ferreiro und Branko Malesevic spielten sich die Classiquer immer mehr Chancen heraus. Wiederum war es Debütant Enis Dzihic der zum 2:2 ausglich. Dieser Treffer wirkte auf die DJK Kicker wie ein Schock. Bei ihnen lief nicht mehr viel zusammen und die Hoechster wurden immer dominanter. Nico Tedde schloß einen Angriff über die linke Seite mit einem strammen Schuß aufs Tor ab, den ein Hausherrenspieler zur 3:2 Führung für die Classiquer ins eigene Tor bugsierte. In der 72. Minute war dann auch Musti Ichaoui erfolgreich. Auf Pass von Dzihic umkurvte er geschickt den Bad Homburger Keeper und schob zum 4:2 ein. Enis Dzihic sorgte dann mit dem Tor des Abends für das zwischenzeitliche 5:2. Zwei Minuten vor dem Spielende nutzten die Gastgeber noch eine Unachtsamkeit der Hoechster zum 3:5 Endstand. Ein verdienter Erfolg der Classique-Jungs, die vor allem in der zweiten Halbzeit zu gefallen wußten.