1.jpg
 
Slobo Komljenovic führt Classique zum 4:1 Sieg

Zum Vergrößern hier klicken
Kapitän Andreas Grabitsch war gegen die Börsenauswahl zwei Mal erfolgreich
SG Hoechst Classique - Deutsche Börsen Auswahl 4:1 (1:1)

SG Hoechst Classique: T.Eid; S.Petracca, H.Krämer, T.Baylan; H.Ait Bouhou, O.Löwel, S. Komljenovic, R.Ait Bouhou, M.Licht; C.Afflerbach, A.Grabitsch; T.Kaiser, H.Pohlenz

Tore: 1:0 A.Grabitsch, 1:1 F.Diergardt, 2:1 A.Grabitsch, 3:1 O.Löwel, 4:1 H.Krämer 

Fußball vom Allerfeinsten boten die SG Hoechst Classique und die Deutsche Börsenauswahl, die am nächsten Wochenende um die Europäische Fußball Börsenmeisterschaft in Heddernheim spielen wird.

Beide Teams waren mit Fußballprominenz gespickt. Die Börsenauswahl wurde von Mike Kahlhofen angeführt und hatte mit Christian Peukert, Oliver Roth, Roger Müller, Jürgen Molnar und Frank Diergardt Fußballgrößen und Ex Profis aus dem Rhein Main Gebiet in ihren Reihen. Die Classique wurde von Spanienlegionär Slobodan Komljenovic unterstützt, der in den letzten beiden Jahren bei Real Saragossa spielte und in diesem Jahr mit dem Team den Aufstieg in die erste spanische Division schaffte. Der ehemalige Höchster Bub und jugoslawische Nationalspieler (!998 Weltmeisterschaft in Frankreich) weilt zur Zeit in Frankfurt und nutzte das Spiel um alte Freunde aus Höchster Tagen zu treffen und sich auf die neue Saison vorzubereiten.

Die Classique, angetrieben von dem überragenden Libero Harry Krämer und Andreas Grabitsch setzte die Börsenauswahl von Spielbeginn an unter Druck. Nach Traumpass von Slobo Komljenovic hatte Claus Afflerbach, die erste Torchance für die Höchster, er scheiterte aber am gut aufgelegten Börsen-Keeper. Schüsse von Harry Krämer, Oliver Löwel und Andreas Grabitsch verfehlten ihr Ziel oder wurden eine Beute des Börsen-Schlußmannes. Als die Classique einen Gang zurückschaltete kamen die Börsianer zu ihren ersten Tormöglichkeiten. Frank Diergardt und Jürgen Molnar konnten bei ihren Chancen den sicheren Toni Eid im Classique Tor nicht bezwingen. Nach 25 Minuten führte ein Doppelpass zwischen A.Grabitsch und S. Komljenovic zum 1:0. Dabei zeigte Andreas Grabitsch seine ganze Klasse, als er mit einer Körpertäuschung den Torhüter verlud und zur Classique Führung einschoß. Die Classique bestimmte zwar das Spiel aber die Börsenauswahl kam durch Konter auch zu guten Torgelegenheiten. Eine davon nutzte Frank Diergardt zum 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Das abwechslungsreiche auf technisch hohem Niveau geführte Spiel setzte sich auch in der zweiten Halbzeit fort. Zuerst kamen Jürgen Molnar und Oliver Roth aussichtsreich zum Schuß doch die Classique Abwehr mit Tekin Baylan und Holger Pohlenz wehrte die Schußversuche geschickt ab. Nun kamen die Classiquer wieder zu Torchancen, die aber alle nichts einbrachten. Andreas Grabitsch sorgte mit seinem zweiten Tor in der 58. Minute, wiederum auf Zuspiel von S. Komljenovic für die erneute SG Führung. In der 64. Minute war es dann Oliver Löwel, der mit einem satten Schuß aus 18 Metern den Börsen Goalie zum 3:1 überwand. Der Widerstand der Börsenauswahl war damit gebrochen und Harry Krämer krönte seine gute Leistung mit dem 4:1. Beide Mannschaften zeigten wunderschöne Kombinationen und mit der von der Börsenauswahl gezeigten Leistung, zählt das Team mit zu den Favoriten für den am Freitag und Samstag stattfindenden Europa-Cup. Unter der guten Leitung von Schiedsrichter Ebbi Ditter sahen die Zuschauer in Oberstedten ein ausgezeichnetes Fußballspiel.