6.jpg
 
SG Hoechst Classique -50 scheitert nach starkem Auftritt im Halbfinale
Ü-35 Hallenturnier SG Oberliederbach Samstag, 24.02.2024

SG Hoechst Classique: Toni Eid; José Ferreiro, Peter Seitel, André Becher, Christian Balzer, Tekin Baylan, Jorge Thiago, Bülent Öztürk, Efkan Özbek;

Die Ü-50 der SG Hoechst Classique, verstärkt durch die 40er André Becher, Jorge Thiago und Bülent Öztürk, ging nicht als Favorit in das Hallenturnier in Oberliederbach. Die Ü-35 Teams von SG RW Frankfurt, Ausrichter SG Oberliederbach oder auch der 1.FC Sulzbach wurden da schon eher zum Favoritenkreis gezählt. Aber die betagten Kicker aus dem Stadtpark zeigten, dass sie auch mit den erheblich jüngeren Teams noch sehr gut mithalten können. Mit einem am Ende guten vierten Platz enttäuschten die Classiquer in keiner Weise.
Zum Auftakt trafen die Hoechster auf den FC Eddersheim, die mit Matthias Becker einen Ex-Eintracht Profi in ihren Reihen hatten. Nach anfänglichen Anlaufschwierigkeiten und einem 0:1 Rückstand, drehten José Ferreiro, Bülent Öztürk und André Becher die Partie und mit dem 3:1 Sieg war es ein Auftakt nach Maß. In der zweiten Runde ging es gegen die gut besetzten Sulzbacher, die mit Driss El Khalfioui einen ehemaligen Hoechster Spieler im Angriff antraten. Taten sich die Classiquer im ersten Spiel noch schwer, so lief es im zweiten Spiel schon viel besser. Vor allem Peter Seitel, André Becher und Jorge Thiago drückten diesem Spiel ihren Stempel auf. Das 1:0 und 2:0 gingen auf das Konto von André Becher, dann war Peter Seitel zweimal erfolgreich und André Becher sorgte mit seinem dritten Treffer – bei einem Gegentreffer der Sulzbacher - in dieser Partie für den 5:1 Endstand. Überragend in dieser Partie Classique Keeper Toni Eid, der die Sulzbacher Angreifer mit seinen Paraden schier zur Verzweiflung brachte. Gegen den SV 09 Hofheim gingen die Classiquer dann schon nach zwei Minuten durch Peter Seitel in Führung. Die Hofheimer konnten zum 1:1 ausgleichen, aber schon im Gegenzug brachte Jorge Thiago die SG wieder in Führung. André Becher war es dann vorbehalten mit seinem Tor für die Entscheidung zu sorgen. Die Hofheimer verkürzten zwar noch auf 2:3, zum Unentschieden reichte es dann aber nicht mehr.

Mit neun Punkten hatten die Classique Old Boys den Einzug ins Halbfinale klar gemacht. Im entscheidenden Spiel um Gruppenplatz 1 unterlagen die Mainstädter dann aber der starken FC SoMa Eschborn mit 1:4. Classique Torschütze war Jorge Thiago zum 1:1. Eschborn und die Classique qualifizierten sich aus der Gruppe B für die Halbfinalspiele und aus der Gruppe A zogen die SG RW Frankfurt und die sehr stark aufspielenden Sossenheimer in die Runde der letzten vier Mannschaften ein.
Im ersten Halbfinale standen sich die „Roten“ aus Frankfurt mit den Hallenspezialisten Niko Arnautis (Trainer der Eintracht Damenmannschaft) sowie Zissis Petkanas und die Classiquer gegenüber. Von der Papierform her eine klare Sache für die „Roten“, die ihre Gruppe souverän gewonnen hatten. Aber die Classiquer um Kapitän José Ferreiro steigerten sich in diesem Spiel von Minute zu Minute. Die „Roten“ gingen schnell mit 1:0 in Führung. Jorge Thiago erzielte aber postwendend den Ausgleich. Wieder waren es die Kicker vom Brentanobad, die mit dem 2:1 im Vorteil waren. José Ferreiro besorgte kurz darauf den Ausgleich und als Peter Seitel vier Minuten vor Spielschluß das 3:2 gelang, schien sogar das Endspiel in Reichweite. Eine weitere gute Chance vergab danach noch André Becher, der nach einem feinen Alleingang knapp am Tor vorbeischoß. In der letzten Minute dann der Schock für die Classiquer als die „Roten“ zum 3:3 ausglichen. Nach einer tollen Leistung mußten die Classiquer ins Neunmeterschießen, eine Disziplin, mit der sie schon seit Jahren auf Kriegsfuß stehen. Und auch diesmal wieder wurde der Shootout mit 5:6 verloren. Im anschließenden Neunmeterschießen gegen die SG Sosenheim waren die Hoechster mit 3:4 wieder nur zweiter Sieger und es reichte „nur“ zu Platz 4. Turniersieger wurde die SG RW Frankfurt, die im Endspiel die FC SoMa Eschborn mit 5:1 entzauberte.  
Ü-35  Hallenturnier SG Oberliederbach 24.02.2024            
Gruppe A            
SG Oberliederbach – SG RW Frankfurt 1:1




SG RW Frankfurt – SV 07 Kriftel 4:0




SG Sossenheim – SG Oberliederbach 1:0




SV 07 Kriftel – VfB Unterliederbach 0:1




SG Sossenheim – SG RW Frankfurt  1:2




SV 07 Kriftel – SG Oberliederbach 0:4




V fB Unterliederbach – SG Sossenheim 0:4




SG Oberliederbach –VfB Unterliederbach 9:1




SG Sossenheim – SV 07 Kriftel 5:0




SG RW Frankfurt – VfB Unterliederbach 4:0




Tabelle Sp. G. U. V. Tore: Pkte,:
1. SG RW Frankfurt 4 3 1 0 11:2 10
2. SG Sossenheim 4 3 0 1 11:2 9
3. SG Oberliederbach 4 2 1 1 14:3 7
4. VfB Unterliederbach 4 1 0 3 2:17 3
5. SV 07 Kriftel 4 0 0 4 0:14 0
Gruppe B            
SG Hoechst Classique Ü-50 – FC Eddersheim 3:1




FC SoMa Eschborn – SV 09 Hofheim 3:0




1.FC Sulzbach – SG Hoechst Classique Ü-50 1:5




SV 09 Hofheim – FC Eddersheim 0:0




1.FC Sulzbach –FC SoMa Eschborn 1:4




SV 09 Hofheim – SG Hoechst Classique Ü-50 2:3




FC Eddersheim – 1,FC Sulzbach 1:4




SG Hoechst Classique Ü-50 – FC SoMa Eschborn 1:4




1.FC Sulzbach – SV 09 Hofheim 8:1




FC SoMa Eschborn –FC Eddersheim 1:0




Tabelle Sp. G. U. V. Tore: Pkte,;
1. FC SoMa Eschborn 4 4 0 0 12:2 12
2. SG Hoechst Classique Ü-50 4 3 0 1 12:8 9
3. 1,FC Sulzbach 4 2 0 2 14:11 6
4. FC Eddersheim 4 0 1 3 2:8 1
5. SV 09 Hofheim 4 0 1 3 3:14 1
Halbfinale:





SG RW Frankfurt – SG Hoechst Classique Ü-50 3:3 6:5 n.N.




SG Sossenheim – FC SoMa Eschborn 2:2 3:4 n.N




Spiel um Platz 3 Neunmeterschießen:





SG Sossenheim – SG Hochst Classique Ü-50 4:3




Endspiel:





SG RW Frankfurt – FC SoMa Eschborn  5:1