3.jpg
 
60 Jahre BSC Lauter - SG Hoechst Classique in Unterfranken erfolgreich
Ü-32 Bez.auswahl B.Kissingen/B.Neustadt - SG Hoechst Classique 2:6 (1:1) 

Tore: 0:1 A.Grabitsch, 1:2 J.Laub, 2:3 M.Weidner, 2:4, 2:5, 2:6 A.Grabitsch

Zum 60. jährigen Jubiläum und der Platzeinweihung hatte der unterfränkische Kreisligist BSC Lauter die SG Hoechst Classique eingeladen. Die Hoechster Oldies spielten gegen eine Ü-32 Bezirksauswahl Bad Neustadt/Bad Kissingen. Vor über 100 Zuschauern siegten die Classiquer bei hochsommerlichen Temperaturen mit 6:2. Kapitän Andreas Grabitsch war dabei mit vier Treffern, darunter ein lupenreiner Hattrick, der überragende Akteur der SG.

Die Hoechster, die mit Armin Watkowiak, Peter Stieglitz, Harald Krämer, Thomas Kaiser, Jürgen Peters, Claus Afflerbach, Michael Hochheimer, Markus Bilz, Frank Ochs, Markus Weidner, Andreas Grabitsch, Jürgen Laub und Helmut Wagner antraten und die Bezirksauswahl boten den Zuschauern ein sehr gutes Fußballspiel. Zur Halbzeit sah es allerdings noch nicht nach einem klaren Sieg der Hoechster aus. Zwar beherrschten die SG Oldies ihre erheblich jüngeren Gegner von Anfang an aber wie so oft, war die Chancenauswertung in den ersten 35 Minuten mangelhaft. Andreas Grabitsch, Markus Weidner und Claus Afflerbach scheiterten mit hundertprozentigen Möglichkeiten am guten Auswahl Torhüter.

Zum Vergrößern hier klicken
Andreas Grabitsch erzielte vier der sechs Classiquetreffer und war bester Spieler in Lauter
Für das 1:0 der Classique war Andreas Grabitsch verantwortlich. Als der gegnerische Torhüter eine Flanke unterlief stand der Classique Torjäger goldrichtig und erzielte nach 10 Minuten das 1:0. Nachdem die SGler mit ihren Chancen etwas sorglos umgingen und kein weiteres Tor erzielten kamen auch die Unterfranken zu einigen Möglichkeiten. Armin Watkowiak im Classique Tor zeigte bei einigen brenzlichen Situationen seine Klasse und rettete den knappen Vorsprung. Kurz vor der Pause war aber auch er machtlos, als die Auswahl zum 1:1 ausglich. In der zweiten Halbzeit kamen Jürgen Laub und Helmut Wagner ins Classique Team. Weiterhin bestimmten die Hoechster das Geschehen und Jürgen Laub erzielte mit seinem ersten Ballkontakt das 2:1. Schon im Gegenzug kam die Auswahl durch einen Freistoß, den Armin Watkowiak nicht festhalten konnte, durch einen Abstauber zum Ausgleich. Dieser Schock weckte noch einmal die Aktivitäten der Classiuqe. Markus Weidner schoss das 3:2 und dann kam der große Auftritt von Andreas Grabitsch. Das 4:2 erzielte er auf einen Traumpaß des sehr stark spielenden Markus Bilz. Beim 5:2 wurde er von Michael Hochheimer, den umsichtigen Regiseur im Hoechster Mittelfeld, in Szene gesetzt und das 6:2 erzielte er nach einem Sprint über das halbe Feld, nachdem er sich den Ball in der eigenen Hälfte erobert hatte.

Ein verdienter Sieg der Classique, die durch ihr faires und sportlich hervorragendes Auftreten neue Freunde in der Region Bad Kissingen gewonnen hat. Beim abendlichen Umtrunk im mit 3000 Besuchern besetzten Festzelt zeigten die Hoechster dann auch hier ihre Qualitäten.