8.jpg
 
Blitzturnier FC Offenthal
Classique Turniersieger in Offenthal

3:1 gegen den FC GALA Egelsbach

SG Hoechst Classique: C.Sünbold; M.Grein, M.Licht, H.Arnold, T.Baylan; N.Klacar, J.Bötterling, O.Löwel, T.Merz, J.Ferreiro; M.Ichaoui, M. Weidner 

Tore: 0:1 F. Liebe,  1:1 M.Weidner, 2:1 M.Weidner, 3:1 J.Ferreiro

Das Blitzturnier des FC Offenthal, das zwischen der 1. Mannschaft des Gastgebers, der Traditionsmannschaft aus Egelsbach dem FC Gala und der SG Hoechst Classique ausgetragen wurde, gewann die Classique nach einer überzeugenden Leistung im Endspiel mit 3:1 gegen den FC Gala Egelsbach.

Zur Eröffnung des Turniers spielten die Gastgeber gegen FC Gala Egelsbach. Die völlig überforderten A-Ligisten aus Offenthal mußten sich mit 0:9 den Egelsbachern beugen. Gegen die Oldstars Jürgen Molnar, Sven Müller, Goran Aleksic, etc. hatten die biederen Hausherren nie den Hauch einer Chance. Geschockt von dieser bösen Abfuhr trafen die Offenthaler anschließend auf die Hoechster All Stars. Auch hier das gleiche Bild wie im Spiel zuvor. Die im Schnitt 10 – 15 Jahre älteren Classique Akteure überrannten die spielerisch völlig unterlegenen Gastgeber.

6:1 siegte die Classique in nur 40 Minuten Spielzeit und hätten Markus Weidner, Musti Ichaoui, Jan Bötterling und Jose Ferreiro ihre hochkarätigen Chancen genutzt, wäre das Ergebnis sogar zweistellig ausgefallen. Im entscheidenden dritten Turnierspiel trafen die Classiquer auf Egelsbach. Noch in guter Erinnerung bei der Classique die 1:4 Niederlage gegen diesem Gegner in Vorjahr im Stadtpark. Bei diesem Endspiel drehten die Hoechster diesmal den Spieß um. Schon von der ersten Minute an attakierten die SG Oldies den Gegner und erarbeiteten sich Feldvorteile. Eine gute Torchance vom überragend spielenden Musti Ichaoui verfehlte das Tor nur knapp. Schüsse von Markus Weidner, der ebenfalls eine herausragende Leistung bot, fanden nicht ihr Ziel. So führte ein Konter in der 10. Minute zur etwas glücklichen Führung der Egelsbacher. Kurz darauf eine Schrecksekunde für die Classique, Torhüter Christian Sünnbold hatte bei einer rustikalen Attake Folker Liebe im Strafraum von den Beinen geholt, der Elfmeterpfiff des schwachen Schiedsrichters blieb aber aus. Mit 0:1 wurden die Seiten gewechselt und die Classique ging wie verwandelt in die zweite Hälft. Direkt nach dem Wiederanpfiff führte ein Angriff über Oliver Löwel, der geschickt die Fäden im Classique Mittelfeld zog, der Markus Weidner freispielte zum 1:1 durch den Classique Sturmführer. Die Hoechster setzten die Gala immer mehr unter Druck und ein platzierter Kopfball wiederum durch Markus Weidner brachte die erstmalige Führung. Unterstützt von der überragenden Abwehr um Manfred Licht, Manni Grein und Hartmut Arnold spielten die Hoechster dieses Endspiel nach Hause.Kurz vor dem Ende gelang Jose Ferreiro mit einem sehenswerten Kopfball nach präziser Flanke von Njego Klacar sogar noch das 3:1. Durch eine hervorragende Mannschaftsleistung gewannen die Classiquer am Ende verdient das Turnier.offenthal_2004