3.jpg
 
Futsal Hessenliga 2005/2006 Abschlussbericht

Abschlußbericht SG Hoechst Classique Futsal Hessenliga 2006

Nachdem die Teilnahme an der Futsal Hessenliga eher als Beschäftigungstherapie für die Classique Oldies für die Wintersaison gedacht war, entwickelte sich die ganze Sache doch ganz anders als erwartet. Auf dem fremden Futsal Terrain fanden sich die Classiquer sehr schnell zurecht und als die ersten drei Spieltage gespielt waren, stellte sich immer mehr heraus, daß die Classique in Gruppe B durchaus die Chance hatte unter die drei besten Teams zu kommen, die sich auch für die Endrunde am 18.2. in Sprendlingen, in der Hans Meudt Halle qualifizieren.

Nach diesen drei Spieltagen hatte die SG ihre Spiele ausnahmslos - mit 11:2 (Metropol Offenbach) 4:1 (TG Zeilsheim), 7:5 (Spartabones Bürgel) gewonnen und rangierte aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter Caps Energy (dem Südwestmeister aus Rheinland Pfalz – dort wird keine Winterrunde gespielt) und Hessen Kassel Futsal auf dem dritten Tabellenplatz. Im vierten Spiel trafen die Classiquer auf den Tabellenführer aus Kassel. Gegen die Kasseler Youngster zeigten die Hoechster eine bravouröse Leistung. Die im Schnitt fast 20 Jahre jüngeren Nordhessen unterlagen der Classique mit 7:5. Das bedeutete für die Farbenstädter Oldies zugleich auch schon die Qualifikation für die Endrunde. Vor allem Oliver Süss, der zu den Topscorrern der Liga mit inzwischen 15 Treffern zählt, Martin Stahr 9 Treffer und Abwehrchef Thomas Kaiser zählten zu den besten Spielern des Teams und auch zu den herausragenden Spielerpersönlichkeiten der Futsal Hessenliga. In den letzten beiden Spielen trafen die SGler auf Caps Energy und FDGS Dietzenbach. Im Spitzenduell um die Tabellenspitze gegen Caps Energy verloren die Classiquer allerdings etwas überraschend mit 3:5. Zwar beherrschten die Hoechster ihren Gegner die ersten zehn Minuten klar und sie gingen auch mit 1:0 (O.Süss) in Führung aber weitere gute Chancen wurden von Volker Thielecke und Martin Stahr nicht genutzt. Im Gefühl, das Spiel klar zu beherrschen, vernachlässigten die Classiquer die Abwehrarbeit was zur Folge hatte, das die Caps Energys mit 4:1 davonzogen. Trotz einer konzentrierten Leistung in der zweiten Hälfte reichte es nur noch zu einer Resultatsverbesserung. Torschütze bei den Classiquern Torhüter Volker „Toni“ Eid der einen Penalty mit der Pike verwandelte. Im Abschlußspiel der Gruppe B sprühten die Hoechster noch einmal vor Spielfreude. Beim 6:3 gegen FDGS Dietzenbach führten die SG Oldies schon mit 6:0 (3 x Stahr, 2x Süss, 1 x Arnold) bis sie in den letzten Minuten etwas sorglos, den Gegner noch zu drei Toren kommen ließ. Durch das schlechtere Torverhältnis belegten die Classiquer Platz drei in ihrer Gruppe hinter Kassel Futsal und Caps Energy. Gemeinsam mit Caps Energy und dem Zweitplatzierten der Gruppe 1 Eintracht Frankfurt Futsal wird die Classique am 18.2.in Gruppe 2 um den Gruppensieg kämpfen. Sollte auch noch der Gruppensieg in der Endrunde gelingen, der den Einzug ins Finale bedeuten würde, wären die Hoechster als Finalist auch schon für die „Süddeutsche Futsal Meisterschaft“ in Heilbronn qualifiziert. Für die Classique waren bisher folgende Akteure aktiv: Volker Eid, Wolfgang Schlesier; Volker Thielecke, Thomas Kaiser, Jürgen Peters, Frank Barth, Rachid AitBouHou, Thomas Merz, Hartmut Arnold, Manfred Licht, Martin Stahr, Werner Fink, Oliver Süss, Bruno Helbing, Rolf Lang, Helmut Wagner, Dirk Schäfer und Martin Stahr. In der Endrunde werden auch Andreas Grabitsch und Jose Ferreiro die Schuhe wieder fürs Classique Team schnüren, mit Sicherheit eine spielerische Bereicherung, denn beide zählen zu den Hallenspezialisten bei der Classique. Am Rande sei erwähnt, daß die Classique mit Helmut Wagner den mit Abstand ältesten Akteur aufs Feld schickte. Mit der Vorrundenbegegnung gegen Dietzenbach hat der Hoechster Oldie seine aktive Laufbahn in der Halle beendet.

Endrunde:
In der Endrunde mussten die Classiquer gegen Caps Energy und Eintracht Frankfurt Futsal antreten. Obwohl fast in Bestbesetzung antretend verloren die SG Oldies beide Gruppenspiele. Gegen Caps Energy gab es eine unnötige 3:6 Niederlage und gegen den späteren Hessenmeister Eintracht Frankfurt Futsal wurde eine 2:0 Führung verspielt und das Team verlor 2:4. Am Ende stand ein fünfter Platz für die Classique was durchaus als Erfolg gewertet werden kann.
Eintracht Frankfurt Futsal wurde bei den Süddeutschen Futsal Meisterschaften im März 1. Süddeutscher Futsal Meister.